Beilagen, Rezepte, Vegetarisch & Vegan

Asiatischer Gurkensalat mit geröstetem Sesam und roten Zwiebeln

Dieser asiatische Gurkensalat mit geröstetem Sesam und den eingelegten roten Zwiebeln als Topping sorgt für ein regelrechtes Geschmacksfeuerwerk. Dank dem asiatischen Sojasaucen-Dressing aus nur vier Zutaten passt er als Beilage perfekt zu asiatischen Gerichten oder kann zusammen mit Reis und Tofu in einer schnellen Bowl serviert werden. 

Du liebst schnelle Salatrezepte? Dann probiere doch auch mal diesen cremigen Kichererbsensalat oder meinen Linsensalat mit Feta und Avocado! Ich bin mir sicher, du wirst sie lieben. 

Asiatischer Gurkensalat mit Sesamöl in einer Schüssel, serviert mit eingelegten roten Zwiebeln und Frühlingszwiebeln.
Wer mal etwas Abwechslung zu den klassischen Beilagensalaten braucht, ist mit diesem Rezept bestens beraten.

Über dieses Rezept

Für dieses Rezept brauchst du gar nicht viele Zutaten. Und die Zutaten, die wir dafür brauchen, sind allesamt super gesund. Eine Gurke zum Beispiel enthält reichlich Antioxidantien, die uns vor freien Radikalen schützen, ein proteinspaltendes Enzym, das unsere Verdauung fördert und reichlich Vitamine und Mineralstoffe. 

Außerdem brauchen wir etwas Sesam, den wir in einer Pfanne anrösten werden. So entfaltet er optimal seinen wunderbar nussigen Geschmack. Zudem benötigen wir eine rote Zwiebel. Und die könnte man natürlich einfach so mit in den Salat geben.

Es geht aber noch besser, indem man die roten Zwiebelringe für 20 Minuten einlegt. Man verwandelt sie so also in die berühmten Pickled Onions, die nicht nur als Topping auf Bowls und belegten Broten eine gute Figur machen, sondern auch in unserem asiatischen Gurkensalat. 

Zu guter Letzt sorgen Chiliflocken und etwas gerösteter Knoblauch für das i-Tüpfelchen. Gerösteten Knoblauch bekommst du in der Regel in jeder gut sortierten Gewürzabteilung. Alternativ geht aber natürlich auch eine frische, fein gewürfelte Knoblauchzehe oder du lässt ihn ganz weg. 

Alles in einem ist dieser schnelle Gurkensalat eine geniale Beilage für asiatische Rezepte oder ein kleiner Exot auf deinem nächsten Grillbuffet. Ich esse ihn auch gerne in einer Bowl mit etwa Reis und gebratenen Tofuwürfeln. Aber dazu verrate ich dir gleich noch etwas mehr. 

Eingelegte rote Zwiebelringe in eine kleinen Schüssel.
Die eingelegten roten Zwiebeln, auch bekannt als Pickled Onions, sind ein tolles Topping für unseren Salat.

Zutaten 

Die in dem Rezept angegebenen Mengen ergeben zwei Portionen des Gurkensalats. Allerdings bleibt ungefähr die Hälfte der eingelegten Zwiebeln übrig. Das ist aber kein Problem, da sich diese sehr gut im Kühlschrank aufheben lassen und perfekt als Topping auf Sandwiches, Burger, Salate und Bowls passen.

Hinweis: Die Portionsgrößen beziehen sich auf meine persönlichen Bedürfnissen. Vermutlich liegen diese nicht fern von der, der Durchschnittsfrau. Solltest du jedoch mehr oder weniger Kalorien oder Makronährstoffe als ich benötigen, kannst du die Portionsangaben jederzeit an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Du brauchst also …

  • eine rote Zwiebel sowie weißen Essig und etwas Honig oder Ahornsirup für die eingelegten Zwieblen
  • eine Bio-Salatgurke
  • etwas Sesam
  • den grünen Teil von zwei Frühlingszwiebeln
  • Sojasauce, Reisessig (gibt es im Asia-Regal), Erdnuss- oder Sesamöl und etwas Kokosblütenzucker für das Dressing
  • Milde oder scharfe Chiliflocken und etwas gerösteter Knoblauch für das i-Tüpfelchen
Zutaten für den asiatischen Gurkensalat mit Sesam.
Zutaten für den Gurkensalat

Alternativen und Abwandlungen

Falls dir das Einlegen der Zwiebeln zu viel Arbeit ist, kannst du sie entweder roh, in dünne Streifen geschnitten mit in den Salat geben oder sie einfach weglassen. In diesem Fall würde ich stattdessen einfach den weißen Teil der Frühlingszwiebeln mit dazu geben.

Anstelle des Erdnussöls kannst du auch Sesamöl oder einfach etwas Rapsöl verwenden. Außerdem kannst du den Kokosblütenzucker gegen normalen braunen oder weißen Zucker oder einen Teelöffel Honig beziehungsweise Ahornsirup austauschen. 

Anstelle des gerösteten Knoblauchs (keine Werbung, nur ein Produktbeispiel), den du in der Gewürzabteilung finden solltest, kannst du auch normalen, getrockneten Knoblauch oder eine frische, fein gewürfelte Knoblauchzehe verwenden oder ihn einfach weglassen.

Zutaten für eingelegte rote Zwiebeln: Honig, Wasser, Salz, Essig und eine rote Zwiebel.
Eine Zwiebel, etwas weißer Essig, Salz, Honig und etwas Wasser ist alles was du für die Pickled Onions brauchst.

So wird’s gemacht 

Schritt 1: Zwiebeln einlegen

Da die Zwiebeln für circa zwanzig Minuten eingelegt werden müssen, starte ich mit diesem Schritt. Dafür schneidest du die Zwiebeln einfach in sehr dünne Ringe und gibst sie in ein sauberes Einmachglas.

Nun gibst du das Wasser, den Essig und Honig in einen kleinen Topf und kochst diese Mischung einmal kurz auf. Dann gießt du sie über die Zwiebeln, sodass alle Ringe mit der Flüssigkeit bedeckt sind und verschließt den Deckel. 

Lasse die Zwiebeln so nun für mindestens zwanzig Minuten bei Raumtemperatur stehen, während du dich um die restlichen Zutaten kümmerst. 

Eingelegte Zwiebelringe in einem Einmachglas.
Nach 20 Minuten sind die Zwiebeln bereit auf dem Salat serviert zu werden.

Schritt 2: Gurke zerschlagen, schneiden und Wasser entziehen

Nun geht es der Gurke an den Kragen. Denn nachdem wir sie gründlich abgewaschen haben, schlagen wir ein paarmal mit einem Ausrollstab oder dem Boden eines Topfes drauf. Das Zerschlagen der Gurke sorgt dafür, dass die Schale aufplatzt und die Gurkenstücken später das Dressing besser aufnehmen können. 

Sobald du also einige Male auf das arme Ding eingeschlagen hast, kannst du es anschließend in mundgerechte Stücke schneiden und diese in einen Seiher geben. Dan streuen wir etwas Salz drüber und lassen das Ganze so für circa 10 Minuten stehen, damit das Wasser etwas entweichen kann. 

Gurke mit aufgeplatzter Schale auf einem Holzbrett, daneben ein Ausrollst.

Schritt 3: Dressing

In der Zwischenzeit kannst du bereits alle Zutaten für das Dressing verrühren. Außerdem kannst du die Frühlingszwiebeln schon einmal waschen und den grünen Teil in dünne Streifen oder Ringe schneiden. 

Schritt 4: Sesam rösten und Salat servieren

Nun muss nur noch der Sesam geröstet werden. Gib ihn dafür ohne Öl in eine kleine Pfanne und lasse ihn bei mittlerer Hitze für ein paar Minuten rösten. 

Währenddessen kannst du bereits die Chiliflocken und den Knoblauch zum Dressing geben. Und sobald der Sesam ein leichtes Röstaroma entwickelt hat, nimmst du ihn vom Herd und gibst ihn direkt zum Dressing, was ein wunderbares Zischen erzeugen wird.

Zu guter Letzt gibst du jetzt die Gurke und Frühlingszwiebeln dazu, vermischt alles gut und servierst ein paar der eingelegten roten Zwiebeln als Topping auf deinem leckeren, asiatischen Gurkensalat. 

Das passt dazu

Dieser asiatische Gurkensalat ist eine super Beilage zu asiatischen Rezepten. Außerdem serviere ich ihn gerne zu zur Brotzeit. Ein anderer Weg, diesen Salat zu servieren wäre es, ihn mit etwas Reis und einer Proteinquelle deiner Wahl zu servieren. Gebratene Tofu-Würfel oder Hähnchenstreifen passen hier zum Beispiel gut dazu. 

So lässt sich das Rezept vorbereiten oder Reste aufheben

Mir schmeckt der Salat frisch zubereitet am allerbesten. Sollten jedoch Reste übrigbleiben, kannst du diese abgedeckt im Kühlschrank verstauen und am nächsten Tag noch einmal essen.

Häufige Fragen und Antworten

Falls noch etwas unklar ist, helfen dir diese FAQs hoffentlich direkt weitern. Falls nicht, dann schreib mir deine Frage einfach in die Kommentare. 

Muss ich die Zwiebeln unbedingt einlegen?

Nein, das ist optional. Falls dir das zu viel Arbeit ist, kannst du die Zwiebelringe entweder einfach so mit untermischen oder sie ganz weglassen.

Warum muss ich auf die Gurke zuerst mit einem Stab schlagen?

Das Zerschlagen der Gurke sorgt dafür, dass die Schale aufplatzt uns so später der leckere Geschmack des Dressings besser aufgenommen werden kann. 

Muss ich die Gurke erst mit Salz entwässern lassen?

Auch dieser Schritt ist optional und kann bei Belieben weggelassen werden. Eventuell schmeckt der Salat dann etwas wässriger, das liegt aber vor allem daran, wie dick und wässrig deine jeweilige Gurke ist. 

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden. 

Kicke auf den Button oben links, um das Rezept auf Pinterest zu merken.
Klicke auf den „merke“-Button oben links im Bild, um dir das Rezept auf deinem Pinterest Account zu merken.

Das könnte dir auch noch gefallen

Ich hoffe, dir gefällt mein asiatischer Gurkensalat mit geröstetem Sesam und den eingelegten roten Zwiebeln und du probierst ihn bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen zum Rezept hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail an contact@julesbalancedrecipes.com oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). 

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zum Rezept, wenn du es denn ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post. 

Und falls dieses Rezept deinen Geschmack getroffen hat, dann werden dir diese gesunden Soulfood Rezepte vielleicht auch gefallen! 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Asiatischer Gurkensalat mit Sesamöl in einer Schüssel, serviert mit eingelegten roten Zwiebeln und Frühlingszwiebeln.

Asiatischer Gurkensalat mit Sesam und eingelegten Zwiebeln

Julia Schmitt
Dieser Gurkensalat sorgt mit seinem gerösteten Sesam und den Pickled Onions für ein regelrechtes Geschmacksfeuerwerk im Mund. Er kann wunderbar als Beilage oder in Bowl zusammen mit Reis und Tofu serviert werden. 
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Salat
Land & Region Asiatisch, Chinesisch
Portionen 2 Portionen
Kalorien 129 kcal

Equipment

  • 1 Ausrollstab alternativ etwas Schweres zum Zerschlagen der Gurke

Zutaten
  

Für die Zwiebeln

  • 1 rote Zwiebel
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml weißer Essig
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1 TL Salz

Für den Salat

  • 1 Bio-Salatgurke
  • 2 Frühlingszwiebeln (nur der grüne Teil)
  • 2 TL Reisessig
  • 2 TL Sojasauce
  • 2 TL Erdnussöl alternativ Sesamöl
  • 1 TL Kokosblütenzucker alternativ weißer oder brauner Zucker, Honig oder Ahornsirup
  • Chiliflocken
  • gerösteter Knoblauch (optional)
  • 1,5 EL Sesam

Anleitungen
 

Zwiebeln einlegen

  • Zwiebel schälen, in sehr dünne Ringe schneiden und in ein Einmachglas geben. Wasser, Essig, Honig und Salz in einen kleinen Topf geben und bei mittelhoher Hitze zum Köcheln bringen.
    Dünne Zwiebelringe auf einem Schneidebrett, daneben ein Küchenmesser.
  • Flüssigkeit über die Zwiebeln gießen, darauf achten, dass die Zwiebeln alle bedeckt sind, Glas verschließen und bei Raumtemperatur für 20 bis 30 Minuten ziehen lassen.
    Eingelegte Zwiebelringe in einem Einmachglas.

Gurkensalat

  • Gurke waschen, mit einem Ausrollstab oder der Unterseite eines Topfs etwas zerschlagen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einen Seiher geben, mit etwas Salz vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. 
    Gurkenstückchen in einem Seiner über einer Schüssel.
  • Sojasauce, Reisessig, Öl und Zucker vermischen, mit Chili und geröstetem Knoblauch abschmecken. Frühlingszwiebeln waschen und grünen Teil in Ringe oder Streifen schneiden (weißen Teil anderweitig verwenden).
    In dünne Streifen geschnittene Frühlingszwiebeln auf einem Holzbrett.
  • Sesam in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze für einige Minuten rösten bis sich Röstaromen bilden. Anschließend vom Herd nehmen und direkt ins Dressing geben. Gurke und Frühlingszwiebeln dazu geben, gut umrühren und mit einigen roten Zwiebeln on top servieren. 
    Gerösteter Sesam in einer Pfanne.

Notizen

Nährwerte pro Portion:
  • Kalorien: 129 kcal
  • Fett: 8,8 g
    • Gesättigte Fettsäuren: 1,5 g
  • Kohlenhydrate: 7,3 g
    • Zucker: 4,9 g
    • Ballaststoffe: 2,1 g
  • Protein: 3,3 g
Keyword Gurkensalat, Pickled Onions, Sesam, Sojasauce

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating