Fleisch & Fisch, Rezepte

Lachs im Backofen garen – So einfach geht‘s

Lachs im Backofen zu garen ist mit Abstand die beste, geling sicherste und aller einfachste Art den leckeren Fisch zuzubereiten. Du hast kaum Abwasch, keinen vollgespritzten Herd zum Putzen und das Ganze dauert gerade einmal zehn bis fünfzehn Minuten.

Und wie genau man diesen super gesunden Fisch im Ofen zubereiten kann, worauf man achten muss, wie man ihn würzen und servieren kann, das zeige ich dir jetzt!  

Du liebst schnelle, einfache und gesunde Lachs-Rezepte? Dann probiere doch auch mal meinen leckeren Fischburger mit Lachspatty aus! Ich bin mir sicher, du wirst ihn lieben. 

Drei im Ofen gegarten Lachsfilets auf einem Blech, eine Gabel sticht in eines der Filets rein.
Wenn das Filet fast schon von alleine zerfällt, dann ist Lachs perfekt gegart.

Die beste Zubereitungsart für Lachs

Gibt es etwas Besseres als ein perfekt gegartes Lachsfilet, dessen wunderbar pinkes Fleisch fast schon von allein zerfällt, sobald man mit der Gabel hineinsticht? Nicht wirklich, oder? 

Und was ist, wenn ich dir sage, dass du so einen perfekten Lachs auch ganz einfach zuhause zubereiten kannst? Alles was du dafür brauchst ist dein Backofen und ein Backblech.

Nachdem wir das Filet gewürzt oder mariniert haben, was in ein paar wenigen Minuten erledigt ist, müssen wir den Fisch nur noch in den Backofen geben. Das Ergebnis? Kein Gespritzte auf dem Herd, keine Öllachen, in der der Lachs geradezu frittiert wird, und ganz bestimmt kein trockener Fisch!

Deshalb bin ich der Meinung, dass die Zubereitung im Backofen, nicht nur die leckerste, sondern auch die einfachste und schnellste Zubereitungsart für Lachsfilets ist. Denn am Ende hast du nicht einmal etwas zum Abwaschen! 

Und da wir nur ein klein wenig Öl für die Zubereitung benötigen, ist es auch eine der schlankesten Zubereitungsarten für diesen durchaus kalorienreichen, aber super gesunden Fisch. Denn Lachs steckt nicht nur voller Proteine, sondern auch jeder Menge mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für unsere Gesundheit von essenzieller Bedeutung sind! 

Falls du dich noch tiefer über die Bedeutung von mehrfach ungesättigten Fettsäuren und vor allem der Rolle der Omega-3-Fettsäuren, die im Lachs reichlich vorhanden sind, interessieren solltest, verlinke ich dir hier einmal einen sehr interessanten Artikel zur Rolle von Omega-3 in unserer Ernährung.

Drei im Ofen zubereitete Lachsfilets auf weißen Backpapier.
Lachs benötigt im Ofen gerade einmal zehn bis fünfzehn Minuten.

Was du brauchst

Pro Person würde ich in etwa 100 bis 150 Gramm Lachsfilet einplanen. Dafür kannst du entweder ein großes Stück Lachs im Ganzen garen oder bereits vorportionierte, kleinere Portionen nebeneinander auf dein Backblech legen.

Außerdem benötigst du ein klein wenig Öl, dafür kannst du entweder Oliven- oder Rapsöl verwenden. 

In Sachen Equipment benötigst du neben deinem Backofen nur noch ein Backblech sowie etwas Alufolie, mit der wir das Backblech auslegen werden. 

Gewürze und Marinaden

Bevor wir unseren Lachs in den Ofen schieben, wollen wir ihn mit ein paar Gewürzen noch leckerer machen als er eh schon ist. 

Wenn du es einfach und unkompliziert halten möchtest, kannst du deinen Lachs einfach nur mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Ein bisschen mehr Geschmack kommt mit einem Zitronen- oder Fischpfeffer mit rein.

Wusstest du, dass du Zitronenpfeffer auch ganz einfach selbst mischen kannst? In meinem kleinen und kostenlosen PDF-Guide für Low-Budget Gewürzmischungen zum selber machen habe ich ein ganz einfaches und schnelles Rezept für dich! 

Wenn es jedoch etwas mehr oder etwas ausgefallener sein darf, dann passen die folgenden Gewürze und Kräuter hervorragend zu unserem saftigen Lachsfilet: getrockneter Dill, Knoblauch, Thymian, Zwiebeln, Rosmarin, Sojasauce, Honig, Zitrusfrüchte wie Zitronen und Orangen sowie Weißwein.

Gerade aus Zutaten wie Honig, Sojasauce und Zitronensaft kannst du dir eine schnelle und leckere Marinade anrühren und diese auf deinem Lachsfilet verteilen, bevor du es in den Ofen schiebst. 

Ein Backblech und eine Rolle Alufolie auf einem weißen Holztisch.
Alles was du in Sachen Küchenequipment brauchst ist ein Blech und etwas Alufolie.

So wird’s gemacht 

Zuerst einmal müssen wir unseren Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann schnappen wir uns unser Backblech und kleiden es mit der Alufolie aus. 

Auf die Alufolie geben wir einen Tropfen Öl und verteilen diesen mit einem Silikonpinsel oder unseren Händen sorgfältig auf der Oberfläche, sodass unser Fisch später nicht kleben bleibt.

Nun können wir unser Lachsfilet sorgfältig unter kaltem Wasser abwaschen, es mit etwas Küchenrolle trocken tupfen und dann direkt auf das Backblech legen. Falls du ein Lachsfilet mit Haut verwendest, legst du es mit der Hautseite nach unten auf dein Blech. 

Nun kannst du ein klein wenig Oliven- oder Rapsöl darüber träufle und es mit deinen Händen über den gesamten Fisch verteilen. Anschließend kannst du es mit etwas Salz und Pfeffer oder weiteren Gewürzen und Kräutern deiner Wahl würzen.

Alternativ kannst du deinen Lachs auch mit einer Soße übergießen, wie ich es zum Beispiel bei meiner Frühlingsbowl mit grünem Spargel, Lachs und Kartoffeln getan habe. 

Jetzt ist der Fisch auch schon bereit für dein Backofen, vorausgesetzt dieser ist schon vollständig vorgeheizt. Falls ja, dann kannst du dein Blech direkt hineinschieben und den Timer auf 10 bis 15 Minuten stellen.

Wie lange der Lachs genau im Ofen braucht, hängt von der Dicke des Filets ab. Eher kleinere, flachere Filets brauchen nur 10 Minuten, größere, höhere bis zu 15 Minuten. 

Der Fisch ist fertig, sobald er fast schon von selbst zerfällt, sobald man mit der Gabel hineinsticht, er noch eine wunderbar pinke Farbe hat und in der Mitte noch etwas glasig ist. 

Falls du ein Küchenthermometer zur Hand hast, dann kannst du auch einmal mit der Messspitze hineinstechen und die Temperatur des Lachses überprüfen. Den perfekten Garpunkt hat Lachs bei einer Temperatur von 52 bis 54°C

Vier rohe Lachsfilets nebeneinander auf ein mit Alufolie ausgelegtem Bachblech.
So kommen die Fischfilets direkt in den Ofen.

Tiefgefrorener Lachs aus dem Backofen

Falls dich spontan die Lust auf Lachs überkommt und du aber nur ein tiefgefrorenes Filet zur Hand hast, kannst du auch das im Backofen zubereiten. Dafür heizt du deinen Ofen wie gewohnt vor und packst dein Fisch aus der Verpackung aus. 

Spüle ihn dann ebenfalls unter kaltem Wasser ab, um Eiskristalle zu entfernen, tupfe ihn vorsichtig trocken und dann geht es weiter wie oben beschreiben. Reibe ihn also mit ein klein wenig Öl ein, würze ihn und gebe ihn in den Backofen.

Da der Lachs gefroren ist braucht er ungefähr 10 Minuten länger, also circa 20 bis 25 Minuten, je nach Dicke und Größe der Filets.

Das passt dazu

Ein saftiges Lachsfilet passt zu so vielem, von Reis, Gemüse, Kartoffeln bis hin zu Pasta und Salaten. Aber um dir die Entscheidung etwas leichter zu machen, habe ich hier ein paar Ideen für dich:

Eine Portion Ofengemüse mit Kartoffeln auf einem Teller, darum Deko.
Zu diesem schnellen Ofengemüse mit Kartoffeln würde ein saftiges Lachsfilet wunderbar passen.

So lässt sich das Rezept vorbereiten oder Reste aufheben

Natürlich kannst du dieses Rezept auch perfekt für deine Meal-Prep-Routine verwenden. Sobald der Lachs fertig ist, kannst du ihn abkühlen und anschließend in einer Tuppa oder Glasbox verpacken. Im Kühlschrank hält er sich so für mehrere Tage und kann nach Belieben kalt oder aufgewärmt genossen werden.

Um den Lachs wieder aufzuwärmen, kannst du ihn entweder kurz in der Pfanne anbraten oder ihn in der Mikrowelle aufwärmen. 

Häufige Fragen und Antworten

Falls noch etwas unklar ist, helfen dir diese FAQs hoffentlich direkt weitern. Falls nicht, dann schreib mir deine Frage einfach in die Kommentare. 

Wann ist der Lachs gar?

Der Lachs ist gar, wenn er mühelos zerfällt, sobald man mit der Gabel hineinsticht. Er sollte noch eine schöne pinke Farbe haben und innen leicht glasig sein.

Bei welcher Temperatur ist Lachs gar?

Wenn du ein Thermometer verwenden möchtest, ob dein Lachs schon gar ist, kannst du das gerne tun. Bei einer Temperatur von 52 bis 54°C hat ein Lachsfilet den perfekten Garpunkt erreicht.

Welche Gewürze passten zu Lachs? 

Wer es einfach halten möchte verwendet nur etwas Salz und Pfeffer. Wer etwas mehr möchte kann seinen Fisch mit etwas Salz, Zitronenpfeffer und frischen oder getrockneten Kräuter wie Rosmarin, Dill oder Thymian würzen. Darüber hinaus passen auch Knoblauch und Zwiebeln perfekt zu dem fettigen Kaltseefisch. Wer sein Fisch mit einer Sauce oder Marinade im Backofen garen will, kann dafür Honig, Sojasauce, Zitronen- oder Orangensaft oder Weißwein verwenden. Ein Mörser, eine Zitrone, eine Schale mit Salz und ein Gewürzgefäß mit der Aufschrift "Zitronenpfeffer" auf einem weißen Holzboden.

Was kann man zu Lachs servieren?

Lachs passt hervorragend zu gedämpftem, gebratenem, im Ofen gegartem oder gerilltem Gemüse, Reis, Kartoffeln, zu Pasta (vor allem mit leichten Weißweinsaucen) oder auch zu leichten Salaten.

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden. 

Mit dem Merke Button oben links im Bild, lässt sich das Rezept auf dem eigenen Pinterest Account merken.
Merke dir dieses Rezept auf deinem Pinterest-Account, indem du auf den „merke“-Button klickst.

Das könnte dir auch noch gefallen

Ich hoffe, dir gefällt diese schnelle und einfache Art Lachs im Backofen zu garen und du probierst sie bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen zum Rezept hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail an contact@julesbalancedrecipes.com oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). 

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zum Rezept, wenn du es denn ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post. 

Und falls dieses Rezept deinen Geschmack getroffen hat, dann werden dir diese gesunden und leckeren Rezepte mit Lachs vielleicht auch gefallen! 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Drei im Ofen gegarten Lachsfilets auf einem Blech, eine Gabel sticht in eines der Filets rein.

Lachs im Backofen garen

Julia Schmitt
Lachs im Backofen zu garen ist mit Abstand die beste, geling sicherste und aller einfachste Art den leckeren Fisch zuzubereiten. Du hast kaum Abwasch, keinen vollgespritzten Herd zum Putzen und das Ganze dauert gerade einmal zehn bis fünfzehn Minuten.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Mediterran
Portionen 4 Portionen
Kalorien 232 kcal

Equipment

  • 1 Backblech
  • Alufolie

Zutaten
  

  • 500 g Lachsfilet frisch oder aufgetaut *, mit oder ohne Haut (circa 100 bis 130 Gramm pro Person einplanen)
  • 3 TL Oliven- oder Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • optional: Zitronenpfeffer **, getrockneter Thymian, Dill, frischer Rosmarin, Zitronen oder eine Marinade nach Wahl

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Backblech mit Alufolie auslegen und mit etwas Öl bepinseln oder einreiben.
    Ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech.

Lachs würzen

  • Fischfilets unter kaltem Wasser abspülen, mit etwas Küchenrolle vorsichtig trocken tupfen. Mit der Haut nach unten (falls vorhanden) auf das Backblech legen, etwas Öl (circa ein halber Teelöffel pro Filet) beträufeln und dieses mit den Händen auf der Oberfläche und den Seiten des Filets verteilen, nach Belieben würzen.
    Vier rohe Lachsfilets nebeneinander auf ein mit Alufolie ausgelegtem Bachblech.

Lachs garen

  • Lachs je nach Dicke und Größe der Filets für 10 bis 15 Minuten in den Backofen geben. Der Fisch ist fertig, wenn das Fleisch noch eine schön pinke Farbe hat, es in der Mitte noch leicht glasig ist und der Lachs mühelos in seine einzelnen Muskelsegmente zerfällt, sobald man mit der Gabel hineinsticht. Alternativ kann die Temperatur mithilfe eines Thermometers überprüft werden. Bei 52 bis 54°C hat der Lachs die perfekte Garstufe erreicht.
    Ein im Ofen gegartes Lachsfilet auf einem weißen Teller, daneben eine Gabel und frische Kräuter.

Notizen

*Falls du nur ein gefrorenes Lachsfilet zur Hand hast, kannst du dieses ebenfalls im Backofen zubereiten. Spüle den gefrorenen Fisch zunächst unter kaltem Wasser ab, um ihn von Eiskristallen zu befreien und bereite ihn dann wie oben beschrieben zu. Im Ofen benötigt er circa 10 Minuten länger.
**Ein einfaches und schnelles Rezept für einen leckeren Zitronenpfeffer, der perfekt zu Lachs passt, findest du in meinem kostenlosen Gewürz-PDF.
Nährwerte pro 100 Gramm:
  • Kalorien: 232 kcal
  • Fett: 17,3 g
    • Gesättigte Fettsäuren: 3,8 g
  • Kohlenhydrate: 0 g
  • Protein: 19 g

Nutrition

Calories: 232kcal
Keyword Fisch im Ofen garen, Lachs zubereiten, Lachsfilets
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating