Frühstück, Rezepte, Vegetarisch & Vegan

Buchweizen Granola

Eines meiner liebsten Toppings ist definitiv Granola. Ich liebe es, die süßen und knusprigen Stückchen auf meine Porridge oder Joghurt zu schmecken. Denn ich finde so ein bisschen Crunch kann doch nie schaden, nicht wahr? Eigentlich findet ihr auf meinem Blog schon ein Rezept für ein sehr gesundes und kalorienarmes Granola. Aber da man von Knuspermüsli wirklich nie genug haben kann, gibt es heute einfach noch ein weiteres Rezept.

veganes Knuspermüsli ohne Öl und Sirup

Wer mein altes Granolarezept schon kennt, der weiß, dass man Knuspermüsli nicht unbedingt mit Kokosöl, Ahornsirup oder ähnlichem herstellen muss. Man kann für die Bindung auch einfach Eischnee verwenden. Das mag vielleicht erstmal ungewöhnlich klingen. Wer es aber schon mal ausprobiert hat, der weiß, dass es so aber sogar noch besser schmeckt. Um aber ein bisschen Abwechslung in das Rezept zu bringen, ist dieses hier jedoch vegan. Deshalb verwende ich anstatt von Eiklar einfach Aquafaba. Aquafaba ist die Flüssigkeit, in denen Kichererbsen eingelegt sind.

Wenn ihr also bisher die Flüssigkeit immer weggekippt habt, solltet ihr sie beim nächsten mal unbedingt aufheben. Ihr könnt sie nämlich genauso wie Eiklar mit eurem Handrührgerät zu einem festen Schnee verarbeiten. Das Backergebnis ist am Ende wirklich identisch, sodass wirklich kaum noch ein Unterschied erkennbar ist.

Buchweizen und Haferflocken Granola

(Werbung) Außerdem unterscheidet noch etwas das neue Rezept vom Alten. In dieser veganen Version verwende ich nämlich neben Haferflocken gekeimten Buchweizen als Basis. Auf diese Idee bin ich Dank einer tollen Kooperation mit Sunday Natural gekommen. Die Produkte von Sunday stammen alle aus natürlicher Quelle und sind von höchster Qualität. Und am wichtigsten, sie sind unglaublich lecker. Vor allem die gekeimten Buchweizenkerne haben es mir angetan! Sie verleihen dem Granola nicht nur einen richtig tollen Crunch, sondern auch eine menge pflanzliches Protein.

Wer von euch die Produkte von Sunday Natural nun selber einmal testen möchte, für den habe ich sogar einen kleinen Rabattcode. Vom 18. März bis zum 23. März könnt ihr mit dem Code JULESBALANCED10 10% auf euren Einkauf sparen.

Natürlich könnt ihr dieses Rezept aber auch beliebig abwandeln. Benutzt neben Haferflocken gerne was immer ihr da habt und mögt! Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es mal aus. Ich freue mich wie immer auf euer Feedback!

Viele Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Rezept,
Eure Jules

Granola

Buchweizen Granola

veganes Granola mit Buchweizen und Haferflocken und ganz ohne Öl, Sirup oder Nüssen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Breakfast
Portionen 20 Portionen
Kalorien 30 kcal

Zutaten
  

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 50 g gekeimte Buchweizen
  • 120 g Aquafaba (Abtropfflüssigkeit von Kichererbsen) alternativ kann die gleiche Menge Eiweiß verwendet werden
  • Stevia (flüssig)
  • Vanillearoma
  • 5 g Kokosblütenzucker
  • 2 TL Erythrit oder etwas mehr Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  • Das Aquafaba mit einigen Spritzern Stevia und ein paar Tropfen Vanillearoma steif schlagen. Haferflocken, Buchweizen, Kokosblütenzucker und Zimt in einer großen Schüssel vermengen, das Aquafaba dazugeben und alles gut vermischen.
  • Das Granola auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und platt drücken. Das Erythrit darüber verstreuen und für 15 bis 20 Minuten in den Ofen geben. Anschließend gut auskühlen lassen und mit den Fingern in kleine Granola-Chunks zerkleinern.
  • Das Granola hält sich in einem luftdichten Gefäß über mehrere Wochen und passt perfekt also Topping zu Joghurt, Smoothiebowls oder Porridge.

Notizen

pro Portion (1/20 der gesamten Portion, was bei mir ca. 8g sind):
  • Kalorien: 30 kcal
  • Fett: 0,5 g
  • Kohlenhydrate: 5 g
  • Protein: 1,1 g
Gekeimte Buchweizen findet ihr zum Beispiel auf der Seite von Sunday Natural (Werbung).
Keyword vegan

Buckwheat granola

One of my favorite toppings is definitely granola. I love tasting the sweet and crunchy bits on my porridge or yogurt. Well I think a little crunch is always a good addition, isn’t it? In fact, you can already find a recipe for a very healthy and low calorie granola on my blog. But since I truly could never get enough of crunchy granola, I“ll simply give you another recipe today.

Crunchy vegan granola without oil or syrup

Those who remember my previous granola recipe already know that you don’t necessarily have to make crunchy granola with coconut oil, maple syrup, or something similar. You can simply use beaten egg whites for the binding. This may sound unusual at first. But if you’ve ever tried it, you’ll know that it tastes even better that way. However, I add a little variety to this recipe to keep it vegan. In fact I use aquafaba instead of egg white. Aquafaba is the liquid in which chickpeas are pickled.

So if you’ve always dumped the liquid before, be sure to save it for the next time. You can easily beat it just like egg whites with your hand mixer to a firm consistency. The baking result is truly identical in the end, so there’s hardly any difference.

Granola with buckwheat and oats

(Advertisement) Besides, something else distinguishes the new recipe from the old one. In this vegan version I use rolled oats and sprouted buckwheat as a base. I came up with this idea thanks to a great cooperation with Sunday Natural. Sunday’s products are all naturally sourced and of the highest quality. And most importantly, they are incredibly delicious. I’m especially a fan of the germinated buckwheat seeds! Not only do they give the granola a really great crunch, but they also add a ton of plant-based protein.

Of course, you can modify this recipe however you like. Feel free to use whatever you have and like in addition to the oats! I hope you like the recipe and you try it out. As always I look forward to your feedback!

Granola

Buckwheat Granola

vegan granola with buckwheat and rolled oats without oil, syrup or nuts
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Breakfast
Portionen 20 servings
Kalorien 30 kcal

Zutaten
  

  • 1 cup rolled oats
  • 1/3 cup sprouted buckwheat
  • 1/2 cup aquafaba (draining liquid from chickpeas) alternatively 1/2 cup of egg wihte
  • stevia liquid
  • vanilla aroma
  • 5 g coconut blossom sugar
  • 2 tsp erythritol or a bit more coconut blossom sugar
  • 1 tsp cinnamon

Anleitungen
 

  • Preheat the oven to 180°C / 350°F hot air.
  • Whisk the aquafaba with a few dashes of stevia and a few drops of vanilla flavoring until stiff. Combine the rolled oats, buckwheat, coconut blossom sugar and cinnamon in a large bowl, add the aquafaba and mix everything well.
  • Spread the granola on a baking sheet lined with baking paper and flatten. Sprinkle the erythritol on top and place in the oven for 15 to 20 minutes. Then let cool thoroughly and crush into small granola chunks by using your hands.
  • The granola will keep in an airtight container for several weeks and is perfect as a topping for yogurt, smoothie bowls or porridge.

Notizen

Per serving (1/20th of the total serving, which for me is about 8g):
  • calories: 30 kcal
  • fat: 0.5 g
  • carbohydrates: 5 g
  • protein: 1,1 g
Keyword vegan

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating