Appetizer, Snacks & Fingerfood, Hauptgerichte

Cheese Board Tutorial

You will find the english version of this tutoral further down.
Zum Abschluss dieses merkwürdigen Jahres habe ich mir einen ganz besonderen Post für euch überlegt. Wer mir auf Instagram folgt, der hat bestimmt schon bemerkt, dass ich in letzter Zeit öfter mal riesengroße Käse- oder besser gesagt Brotzeit-Platten in meiner Story gepostet habe. Und genau dafür möchte ich euch heute ein Step-by-Step Tutorial an die Hand geben.

Brotzeitplatten für gemütliche Abende mit Freuden

Findet ihr die Entscheidung, was es zum essen gibt, wenn ihr jemanden eingeladen habt, auch immer so schwer? Ich habe mir da immer super schwer getan. Denn einerseits sollte es natürlich jedem schmecken und andererseits möchte man ja nicht (immer) einfach nur etwas bestellen. Außerdem finde ich es gut, wenn man schön lange gemeinsam am Esstisch sitzen kann und nicht jeder schon nach 10 Minuten mit dem Essen fertig ist. Und letztendlich sollte es auch noch irgendwie etwas besonderes sein.

Daher kam mit die Idee mit der riesigen Brotzeitplatt. Da ist was für jeden Geschmack dabei und es ist perfekt vorzubereiten. So hat man auch keine Arbeit mehr, wenn die Gäste schon da sind. Und das es optisch etwas her macht, müssen wir ja kaum noch erwähnen, nicht wahr? 🙂

Nachdem ich meine Cheese Boards nun schon ein paar mal getestet habe und sie immer so gut ankamen, wollte ich euch ein kleines Tutorial erstellen. Denn auch wenn das Ergebnis es vielleicht nicht vermuten lässt, sind sie super einfach zu machen. Ich verspreche es euch.

Step by Step Tutorial

Beim „Bauen“ eines solch großen Cheese Boards sind eigentlich nur zwei Dinge richtig wichtig. Erstens müsst ihr ausreichend Zutaten einkaufen und zweitens solltet ihr eine bestimmte Reihenfolgen beachten. Für den ersten Punkt, also das Einkaufen, findet ihr weiter unten eine Einkaufsliste. Die könnt ihr als Orientierung dafür nehmen, was ihr im Vorfeld alles besorgen solltet. Aber letztendlich passt fast alles, was das Brotzeitherz begehren kann, auf dies Platte. Also lasst eurer Kreativität freien Lauf. Für den zweiten Punkt solltet ihr einfach die nachfolgende Checkliste beachten…

Checkliste für das perfekte Cheese Board

  1. Das geeignete Brett finden:
    Je nachdem wie viele Personen ihr an diesem Abend durchfüttern wollt, solltet ihr ein bis zwei entsprechend große Bretter oder Servierplatten finden. Ich verwende für 4 Personen immer ein Brett das 48 auf 48 cm groß ist. Um sich das Aufräumen später leichter zu machen, lege ich übrigens immer etwas Back- oder Butterpapier auf meinem Brett aus.
  2. Käse und Geschirr platzieren:
    Das erste was ihr auf eurem Brett verteilt sind eure verschiedenen Käsesorten sowie einige kleine Schüsseln. Die Schüsseln braucht ihr z.B. für Dips, Oliven, Gemüsesticks oder ähnlichem. Überlegt euch daher am besten im Vorfeld, was von eure Zutaten in eine Schüssel muss, und sucht passende Größen dafür zusammen.
  3. Käse auspacken und vorschneiden
    Sobald ihr euch entschieden habt, wie ihr eure Schüsseln und Käse auf dem Board platzieren wollt, könnt ihr den Käse auspacken. Für die Optik würde ich euch empfehlen, dass ihr den Käse bereits ein bisschen vorschneidet.
  4. Schüsseln befüllen
    Im nächsten Schritt könnt ihr bereits eure Schüsseln befüllen. Das heißt das hier bereits die Oliven und Gemüsesticks wie auch Dips und Antipasti aufs Board dazukommen.
  5. Ein Schinken- und Wurst-Fluss bauen
    Sobald alle Schüsseln befüllt sind, kommt der Schinken und die Salami daran. Versucht dabei einen Art geschlängelten Fluss oder Straße zu bauen, die sich einmal quer über euer Brett erstreckt. Wenn ihr möchtet könnt ihr dabei auch noch kleine „Nebenstraßen“ einbauen. In meinem Video habe ich meine Salami im Kühlschrank total vergessen. Deshalb habe ich sie einfach auf einem kleinen Brett neben an serviert.
  6. Mit Cracker und Obst auffüllen
    Nun müsste ihr die verbliebenen Räume auf eurem Brett nur noch mit verschiedenen Cracker-Sorten, Weintrauben, Beeren, Tomaten und ähnlichem auffüllen.
  7. Abschließend mit Nüssen, Früchten und Kräutern dekorieren
    Zu guter Letzt könnt ihr eure Platte noch mit ein paar hübsch aufgeschnittenen Früchten, wie Feigen oder einer Sternfrucht, und ein paar frischen Kräutern dekorieren. Solltet ihr irgendwo noch kleine Lücken haben, füllt diese einfach mit Trauben, Nüssen oder Beeren auf.
  8. Brot aufschneiden, Wein einschenken & genießen

Einkaufs-Guide

Wie versprochen, möchte ich euch noch eine kleine Einkaufshilfe mit an die Hand geben, damit auch wirklich nichts mehr schief gehen kann. Für ein Cheese Board, das ungefähr vier Erwachsene Personen in ein regelrechtes Food-Koma versetzen soll, braucht ihr ungefähr folgende Zutaten:

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Video und Tutorial eine Inspiration für eine tollen und leckeren Abend geben. Falls ihr an Silvester noch nichts geplant habt, solltet ihr das unbedingt gleich mal ausprobieren. Ich bin mir sicher, dass es ein grandioser Abschluss für ein komisches Jahr werden könnte.

Für noch mehr Inspirationen schaut gerne mal auf meiner Instagram-Seite vorbei. Dort habe ich meine bisherigen Cheese-Boards in einem Story Highlight gespeichert.

Cheese Board Tutorial

For the end of this weird year I have thought of a very special post for you. Who follows me on Instagram, has probably already noticed that I recently posted some giant cheese platters in my stories. And today I want to give you a step-by-step tutorial for how to make such boards.

Giant Cheese Boards for cozy evenings with friends

A few months ago I was looking for a cool idea that I could serve some friends we had invited. I always find this question not so easy to answer. Because on the one hand it should obviously be tasty to everyone and on the other hand you do not want to (always) just order some food. Moreover, I think it’s always nice if you can sit together at the table for a long time and nobody is done with the meal after only 10 minutes or so. And ultimately it should also be something special somehow.

That’s why I came up with the idea of the huge cheese plate. There is something for every taste and it is perfect to prepare before the guests arrive. And that it looks pretty impressive, we hardly need to mention, right? 🙂

After I have already tested my cheese boards a few times and they were always so well received, I wanted to create you a little tutorial. Because even if the result doesn’t suggest it, they are super easy to make. I promise you.

Step by Step Tutorial

When „building“ such a huge cheese board, there are really only two things that are truly important. First, you need to buy enough ingredients and second, you should follow a certain sequence. For the first point you will find a shopping guide below. You can use this as an orientation for what you should buy in advance. But in the end, almost everything your heart could desire will fit on this plate. So let your creativity go wild. For the second point, you should simply follow the following checklist…

Checklist for the perfect cheese plate

  1. Find the appropriate board
    Depending on how many people you plan to feed through that evening, you should find one to two appropriately sized boards or serving platters. I always use a board that is about xx by xx cm for 4 people. By the way, to make it easier for cleaning up later, I always lay out some baking paper on the ground of my board.
  2. Place the cheese and dishes
    The first thing you distribute on your board are your various cheeses and some small bowls. The bowls are needed for dips, olives, vegetable sticks or things like that. Therefore, think in advance what of your ingredients must be put in a bowl, and make sure that they will have a suitable size.
  3. Unpack your cheese and pre-cut it
    Once you have decided how you want to place your bowls and cheese on the board, you can unwrap the cheese. For the optics I would recommend that you already pre-cut the cheese a bit.
  4. Fill up your bowls
    In the next step you can already fill your bowls. This means that the olives and veggie sticks as well as dips and antipasti are added to the board.
  5. Build a ham and sausage river
    Once all the bowls are filled, the ham and salami gets on the board. Try to build a kind of meandering river or road that stretches across your entire board. You can also add little „side streets“ if you like. In my video I totally forgot my salami in the fridge. That’s why I just served it on a small board on the side.
  6. Fill up with crackers and fruits
    Now you just need to fill up the remaining spaces on your board with different kinds of crackers, grapes, berries, tomatoes and stuff like that.
  7. Finally, decorate with nuts, fruits and herbs
    After all that, you can decorate your board with some pretty sliced fruits, like figs or a star fruit, and some fresh herbs. Should you still have small gaps somewhere, simply fill them with grapes, nuts or berries.
  8. Cut some bread, open a bottle of wine and enjoy your giant cheese board!

Shopping Guide

As promised, I’d like to give you a little shopping guide to go along with it, so that absolutely nothing could go wrong. For a cheese board, which should put about four adults people in a proper food coma, you need roughly the following ingredients:

I hope I could give you some inspiration for a great and delicious evening with this video and tutorial. If you don’t have anything planned for New Year’s Eve yet, you should definitely give this one a try right away. I’m sure it could be a awesome ending to a pretty weird year.

For even more inspiration, check out my Instagram feed. I‘ ve saved my previous cheese boards in some of my story highlight there. Feel free to check it out.

2 Comments

  1. Das ist soo lecker ?

  2. Wie schön, das freut mich riesig zu hören! Vielen lieben Dank! 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.