Rezepte, süßes Gebäck, Winter

Weiche Elisenlebkuchen ohne Zitronat und Orangeat

Was wäre der Herbst und die Weihnachtszeit ohne leckere, saftige und weiche Lebkuchen? Mit diesem einfachen Elisenlebkuchen Rezept kannst du die Klassiker vom Weihnachtsmarkt zuhause nachbacken und das ganz ohne Zitronat, Orangeat und Mehl. Überzogen mit Zartbitterschokolade oder einem Zuckerguss sind sie die perfekte Nascherei in der Weihnachtszeit oder eine wunderbare DIY-Geschenkidee für Freunde, Verwandte und Bekannte.

Lust auf noch mehr weihnachtliche Leckerein? Dann probiere doch auch mal mein gesundes Kürbis Bananenbrot oder mein saftiges Lebkuchen-Bananenbrot! Ich bin mir sicher, du wirst sie lieben. 

Ein angebissener Lebkuchen wird von einem Stapel aus Lebkuchen weggenommen.
Super saftige und unglaublich weiche Elisenlebkuchen ohne Zitronat und Orangeat.

Nürnberger Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen sind Königinnen unter den Lebkuchen. Nicht um sonst werden sie auch feinste Lebkuchen genannt. Grund dafür ist der sehr geringe Mehlanteil im traditionellen Elisenlebkuchen Rezept. Das sorgt dafür, dass sie unvergleichlich saftig und weich werden.

Ihren Ursprung haben die Feinsten Lebkuchen in Nürnberg. Die fränkische Stadt ist für ihren großen Weihnachtsmarkt berühmt, der einer der ältesten Deutschlands ist. Und die Delikatesse schlechthin dort ist selbstverständlich der Elisenlebkuchen.

Ein echter Nürnberger Lebkuchen muss mindestens zu einem Viertel aus Nüssen bestehen. Das können entweder Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse oder ein Mischung aus diesen drei Sorten sein. Gleichzeitig darf er höchstens zu 10% aus Mehl bestehen. Das ist, wie schon erwähnt, der Grund für seine unvergleichliche Saftigkeit. Die echten Premium Elisenlebkuchen enthalten übrigens überhaupt kein Mehl. Und seine feine, unvergleichliche Note erhält er durch eine Gewürzmischung aus Sternanis, Zimt, Nelken, Koriander und Macisblüten.

Über dieses Rezept

Wenn es ein Weihnachtsgebäck gibt, ohne das ich nicht leben könnte, dann sind es diese köstlichen, feinen Lebkuchen. Das einzige Manko an ihnen ist aus meiner Sicht das Orangeat und Zitronat.

Ich kann nicht genau sagen warum, aber aus irgendwelchen Gründen mag ich beides nicht besonders. Deshalb dachte ich mir, ich versuche das klassische Elisenlebkuchen Rezept so abzuwandeln, dass es war schmeckt wie das Original nur halt ohne die kandierten Orangen- und Zitronenstückchen. 

Und der ideale Ersatz dafür sind getrocknete Datteln und Aprikosen. Ganz ehrlich, wenn du diese Lebkuchen probiert hast, wirst du dich wahrscheinlich auch fragen, warum die Nürnberger Bäcker da nicht selbst drauf gekommen sind, so gut wie die beiden Früchte hier reinpassen. 

Außerdem wollte ich das Rezept auch nicht komplizierter machen als nötig und verwende anstatt einer Vielzahl von verschiedenen Gewürzen einfach eine Lebkuchen-Gewürzmischung. Die gibt es während der Weihnachtszeit sowieso überall in Einzelhandel zu kaufen. Und falls nicht, dann sind sie auch stets im Internet zum Kauf verfügbar.

Stapel aus Elisenlebkuchen mit Schokoladen Überzug.
Diese weichen Elisenlebkuchen ohne Zitronat und Orangeat stellen alle anderen Plätzchen in den Schatten.

Zutaten 

  • Getrocknete Medjool Datteln und Aprikosen
  • Eier der Größe M
  • Brauner Zucker für die karamellier Note
  • Etwas Honig
  • gemahlenen Mandeln und gemahlenen Haselnüssen
  • Lebkuchengewürz, eine Prise Salz und etwas Zimt
  • Der Schalenabrieb von je eine Orange und Zitrone
  • Lebkuchen Oblaten mit 70 mm Durchmesser
  • zum Verzieren: Zartbitterschokolade oder Puderzucker für einen Zuckerguss.

Wie du siehst, benötigst du für dieses Elisenlebkuchen Rezept kein Mehl. Wir halten uns also in diesem Punkt strikt an die Qualitätsmerkmale des Originalrezepts. Das hat aber auch den Vorteil, dass die Lebkuchen später glutenfrei sein werden.

Die genauen Mengenangaben findest du in der Rezeptkarte am Ende des Posts. Sie ergeben in etwa 13 Lebkuchen. 

Alternativen und Abwandlungen

Wer seine Lebkuchen etwas gesünder und zuckerfrei zubereiten will, hat ein paar Möglichkeiten. Entweder ersetzt du den braunen Zucker eins zu eins durch Bronxe Xucker, der quasi das kalorienfreie Gegenstück zu braunem Zucker ist. 

Alternativ kannst du auch eine Mischung aus 60 Gramm Erythrit oder Xylit und 20 Gramm braunem Zucker oder Kokosblütenzucker verwenden.

Wenn du entweder Mandeln oder Haselnüsse nicht verträgst oder zu Verfügung hast, kannst du sie gegen das jeweils andere oder gemahlene Walnüsse ersetzen.

Zutaten für Elisenlebkuchen ohne Zitronat und Orangeat.
Anstelle des Zitronat und Orangeat wandern Datteln und getrocknete Aprikosen in unsere weichen Elisenlebkuchen (was sowieso viel besser schmeckt…)

So wird’s gemacht 

Für die Zubereitung brauchst du entweder eine Küchenmaschine mit einem Schneebesenaufsatz oder ein Handrührgerät mit zwei Rührhacken. Außerdem benötigst du ein großes Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist und entweder zwei Esslöffel oder ein großer Eisportionierer (mit 6cm Schaufeldurchmesser) zum Portionieren.

Wir beginnen das Rezept mit den Datteln und Aprikosen. Diese müssen wir nämlich zuerst in möglichst kleine Würfelchen schneiden. Dafür entsteinen wir die Datteln als erstes, vierteln sie dann der Länge nach und schneiden sie dann in möglichst kleine Stückchen, sodass fast so klein wie das klassische Orangeat und Zitronat sind. Anschließend schneidest du auch die Aprikosen so klein wie möglich.

Sehr klein geschnittene Datteln und getrocknete Aprikosen.
Würfel die Trockenfrüchte so klein wie nur möglich.

Als nächstes schlägst du die Eier auf und gibst sie in eine Rührschüssel zusammen mit dem Zucker und dem Honig. Rühre diese Mischung dann für vier bis fünf Minuten mit deinem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig.

Anschließend reibst du mit einer feinen Reibe die Schale deiner Orange und Zitrone ab und gibst sie direkt in die cremig, schaumige Eiermischung. Als nächstes kannst du die gemahlenen Nüsse und Gewürze dazugeben und alles vorsichtig mit einem Teigschaber untergeben. Zum Schluss hebst du noch die kleingeschnittenen Datteln und Aprikosen behutsam unter.

Rührschüssel mit schaumig geschlagener Eier-Zuckermasse.
Schlage die Eier mit dem Zucker und Honig schaumig auf.

Nun legst du die Oblaten auf deinem Backblech aus und verteilst den Teig entweder mit deinem Eisportionierer oder zwei Löffeln gleichmäßig auf jeder Oblate (ca. 60 Gramm Teig pro Lebkuchen). 

Jetzt musst du die Teighäufchen nur noch vorsichtig mit deinen Fingern plattdrücken. Dafür stellst du dir am besten eine Schüssel mit kaltem Wasser parat, um deine Finger immer wieder befeuchten zu können, sodass der Teig nicht an deinen Händen kleben bleibt.

Und nun kannst du die Lebkuchen auch schon für 20 bis 25 Minuten bei 150°C Unter-/Oberhitze in den vorgeheizten Backofen geben.

Lebkuchenteig auf Oblaten verteilt und flachgedrückt.
Verteile den Teig auf die Oblaten und drücke ihn mit feuchten Fingern leicht flach.

Mit Schokolade oder Zuckerguss verzieren

Sobald die Lebkuchen fertig sind, kannst du sie noch verzieren. Im klassischen Elisenlebkuchen Rezept werden sie entweder mit Zartbitterschokolade oder mit einem Zuckerguss überzogen.

Um die Elisenlebkuchen mit Schokolade zu überziehen, solltest du sie zuerst ganz abkühlen lassen. Dafür hackst du die Kuvertüre als erstes etwas kleiner.

Dann kannst du 2/3 deiner Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Sobald die Schokolade flüssig ist, kannst du sie vom Wasserbad runternehmen und die restliche Schokolade einrühren und schmelzen lassen. Anschließend kannst du sie über deine Lebkuchen verteilen und mit einem Pinsel gleichmäßig verstreichen.

Für die Zuckerguss-Variante lässt du die Lebkuchen am besten nicht ganz abkühlen, bevor du sie mit deinem Guss überziehst. Für den Guss verrührst du einfach nur den Puderzucker mit etwas Zitronensaft und Wasser bis ein sehr zähflüssiger Zuckerbrei entstanden ist. Anschließend verteilst du ihn über die lauwarmen Lebkuchen und verstreichst ihn gleichmäßig mit einem Pinsel.

Gebackene Elisenlebkuchen werden mit Schokolade überzogen.
Damit die Schokolade schneller trocknet kannst du die Lebkuchen für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen.

So lassen sich die Lebkuchen aufheben

Da die Lebkuchen schon sehr kalorienreich sind, esse ich immer nur ein Viertel oder halben Lebkuchen pro Tag. Dementsprechend lange hebe ich sie also auf. Natürlich kannst du auch mehr davon am Tag essen, vor allem in der Weihnachtszeit. Aber am besten und längsten halten sich diese weichen, saftigen Lebkuchen im Kühlschrank.

Alternativ kannst du sie aber auch in einer dunklen Plätzchen- oder Keksdose aufbewahren. Am besten lagerst du die allerdings auch an einem relativ kühlen und dunklen Ort, damit die Schokolade ja nicht zum Schmelzen anfangen kann.

Angebissener weicher Elisenlebkuchen mit Schokoglasur, mehr Lebkuchen im Hintergrund.
Diese Lebkuchen sind so unfassbar saftig und weich.

Häufige Fragen und Antworten

Falls noch etwas unklar ist, helfen dir diese FAQs hoffentlich direkt weitern. Falls nicht, dann schreib mir deine Frage einfach in die Kommentare. 

Sind die Elisenlebkuchen glutenfrei?

Ja, in diesem Rezept für weiche Elisenlebkuchen wird kein Mehl verwendet, weshalb sie glutenfrei sind. 

Bei wie viel Grad backe ich Elisenlebkuchen im Ofen?

Am besten backst du die Lebkuchen bei 150°C Unter-/Oberhitze für 20 bis 25 Minuten, so werden sie wunderbar weich.

Kann ich die Lebkuchen auch ohne Zucker zubereiten?

Ja, für zuckerfreie Lebkuchen verwendest du am besten den Bronxe Xucker oder eine Mischung aus 60g Erythrit oder Xylit und 20g braunem Zucker oder Kokosblütenzucker. Die Lebkuchen enthalten so etwas weniger Kalorien, aber dennoch etwas (natürlichen) Zucker aus den Datteln, Aprikosen und dem Honig.

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden. 

Merke Button für das Pinnen dieses Posts auf Pinterest ist oben links im Eck.
Merke dir das Rezept für später oder probiere es direkt aus!

Das könnte dir auch noch gefallen

Ich hoffe, dir gefällt dieses Rezept und du probierst sie bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen zum Rezept hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail an contact@julesbalancedrecipes.com oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). 

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zum Rezept, wenn du es denn ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post. 

Und falls dieses Rezept deinen Geschmack getroffen hat, dann werden dir diese süßen (und auch noch gesunden) Köstlichkeiten vielleicht auch gefallen! 

Und wenn du noch eine Geschenkidee für Weihnachten brauchst, dann schau dir doch mal meine Gewürzsalze zum Selbermachen an. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Angebissener weicher Elisenlebkuchen mit Schokoglasur, mehr Lebkuchen im Hintergrund.

Elisenlebkuchen ohne Orangeat und Zitronat

Julia Schmitt
Diese super saftigen und unglaublich weichen Elisenlebkuchen werden ganz ohne Orangeat, Zitronat oder Mehl gebacken. Stattdessen sorgen gemahlene Nüsse, getrocknete Datteln und Aprikosen für deinen unvergleichlich leckeren Lebkuchen, der fast noch besser als das Nürnberger Original schmeckt.
(PS: Diese Lebkuchen sind auch ein wunderbares DIY Weihnachtsgeschenk)
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Gebäck, Plätzchen
Land & Region Deutsch
Portionen 13 Lebkuchen
Kalorien 250 kcal

Equipment

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Rührschüssel
  • Backblech

Zutaten
  

Für die Elisenlebkuchen

  • 100 g Medjool Datteln
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 3 Eier Größe M
  • 80 g brauner Zucker *
  • 2 TL Honig
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Bio Orange
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ TL Zimt
  • TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 13 Lebkuchen Oblaten 70mm Durchmesser

für eine Schokoglasur (Menge beziehen sich auf alle Lebkuchen)

  • 150 g Zartbitterschokolade

Alternativ für einen Zuckerguss (Menge beziehen sich auf alle Lebkuchen)

  • 150 g Puderzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 4 TL Wasser

Anleitungen
 

Lebkuchen backen

  • Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Datteln entsteinen und fein würfeln, Aprikosen ebenfalls so klein wie möglich würfeln.
    Sehr klein geschnittene Datteln und getrocknete Aprikosen.
  • Eier, Zucker und Honig in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine fünf Minuten schaumig rühren. Zitrone und Orange gut abwaschen und den komplette Schalenabrieb zur Eiermasse geben.
    Rührschüssel mit schaumig geschlagener Eier-Zuckermasse.
  • Nüsse und Gewürze, hinzufügen und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Anschließend die kleinen Aprikosen- und Dattelstückchen behutsam unterheben.
    Elisenlebkuchen Teig in einer Rührschüssel.
  • Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Je 60 Gramm Lebkuchenteig auf jede Oblate verteilen und sie mit feuchten Fingern leicht platt drücken. Lebkuchen bei 150°C Ober-/Unterhitze 20 bis 25 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Anschießend auskühlen lassen.
    Lebkuchenteig auf Oblaten verteilt und flachgedrückt.

Schokoladenguss

  • Schokolade grob hacken, 2/3 davon über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend vom Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade einrühren, bis sie geschmolzen ist. Schokolade über die ausgekühlte Lebkuchen verteilen und mit einem Silikonpinsel gleichmäßig verteilen, Schokolade hart werden lassen. (Wenn es schnell gehen muss, einfach fürs Trocknen in den Kühlschrank stellen.)
    Gebackene Elisenlebkuchen werden mit Schokolade überzogen.

Zuckerguss

  • Puderzucker, Zitronensaft und Wasser zu einem sehr dickflüssigen Zuckerguss vermischen und die lauwarme Lebkuchen damit bestreichen.

Notizen

*Für zuckerreduzierte Lebkuchen entweder den Zucker komplett gegen Bronxe Xucker ersetzen oder gegen eine Mischung aus 60g Erythrit (oder Xylit) und 20g braunem Zucker oder Kokosblütenzucker.
Tipp: Lebkuchen halten sich am besten im Kühlschrank oder in einer Keksdose an einem kühlen, dunklem Ort (sodass Schokolade nicht schmelzen kann).

Nutrition

Serving: 1LebkuchenCalories: 250kcalCarbohydrates: 21.7gProtein: 6.2gFat: 14.9gSaturated Fat: 1.1gCholesterol: 45.7mgFiber: 3.4gSugar: 19.4g
Keyword Advent, glutenfrei, Lebkuchen, Weihnachten
Tried this recipe?Let us know how it was!

* Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link. Damit erhalte ich bei einem Kauf eine kleine Provision, für dich ändert sich am Preis jedoch nichts.

One Comment

  1. 5 stars
    Ich finde die Lebkuchen einfach nur 🔨 mäßig 👍😊

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating