Herbst, Rezepte, Suppen & Eintöpfe, Vegan, Winter

Erdnussbutter Eintopf

Ich persönlich liebe ja absolut alles, was mit Erdnüssen und Erdnussbutter verwandt ist. Angesichts des Hypes um die berühmte Peanut Butter, bin ich da definitiv nicht alleine. So gibt es bestimmt unter euch auch einige, denen es genauso geht wie mir.

Und für all diejenigen ist dieser Erdnuss-Eintopf genau das richtige Rezept. Vor allem, wo es gerade wieder kälter wird und wir uns nach einem warmen, leckeren und schnellen Abendessen sehnen.

Ich mache mir diesen Eintopf immer in der veganen Variante, indem ich Tofu als Proteinquelle nehmen. Aber natürlich würde etwas Hähnchenbrustfilet hier genauso gut passen. Um die Kalorien und den Fettanteil in diesem Eintopf etwas im Schach zu halten, benutze ich eine Mischung aus Erdnussmehl und Erdnussmus.

Erdnussmehl als Alternative zur Erdnussbutter

Wahrscheinlich hat nicht jeder ein entöltes Erdnussmehl zuhause. Ich würde aber jedem Erdnussbutter-Fan raten, sich sowas anzuschaffen! 🙂 So kann man bei vielen Rezepten mit Erdnussbutter nämlich etwas Kalorien einsparen. Aber natürlich könnt ihr den Eintopf auch ohne das Erdnussmehl zubereiten. Nehmt dafür etwas mehr Erdnussmus und bindet die Sauce dann einfach mit einem Esslöffel Vollkornmehl.

Ich hoffe euch gefällt das Rezept! Wenn ihr noch gerne mehr Rezepte mit Erdnussmehl und Erdnussbutter sucht, schaut doch mal hier vorbei.

Peanut Butter stew

Erdnuss Eintopf

veganer Eintopf mit einer Erdnuss-Tomaten Sauce und Spinat – serviert mit frischem Jasmine Reis
No ratings yet
Vorbereitungszeit 3 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 200 Gramm Naturtofu
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 Gramm frischer Spinat
  • 250 Gramm frische Cherrytomaten
  • 300 Gramm passierte Tomaten
  • 100 ml Wasser
  • 30 Gramm entöltes Erdnussmehl
  • 10 Gramm Erdnussmus
  • etwas frischer Koriander (optional)
  • 120 Gramm Jasminreis gerne auch mehr – je nach Hunger 🙂
  • Kreuzkümmel, gemahlener Koriander, scharfes Paprikapulver, Salz, optional etwas frische Chili

Anleitungen
 

  • Den Tofu der Länge nach halbieren, gut auspressen und mit den Fingern in kleine Stücke reißen. Einen Topf erhitzen, mit etwas Trennspray oder Öl besprühen und den Tofu hineingeben und gut anbraten lassen.
  • Währenddessen den Reis nach Packungsbeilage kochen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Den Koriander waschen, die Blätter beiseite legen und die Stängel fein hacken. Die Tomaten waschen und halbieren oder vierteln.
  • Die Zwiebel, Korianderstängel und den Knoblauch zum Tofu geben und ebenfalls kurz anbraten lassen. Mit Salz, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver würzen und die Tomaten dazu geben. Für ca. 2 weitere Minuten anbraten lassen.
  • Nun die passierten Tomaten und das Wasser zum Topf dazu geben, gut umrühren und auf kleiner Hitze köcheln lassen. Nach ca. zwei weiteren Minuten das Erdnussmehl und Erdnussmus in die Sauce mit einrühren.
  • Den Spinat gründlich waschen und für die letzten paar Minuten in den Eintopf geben, gut umrühren und eventuell nochmal mit etwas Salz und Chili abschmecken.
  • Den Eintopf gemeinsam mit dem Reis und den frischen Korianderblättern servieren.

Notizen

Nährwerte für eine Portion:
  • Kalorien: 492 kcal
  • Fett: 12 g
  • Kohlenhydrate: 61 g
  • Protein: 32 g
Tried this recipe?Let us know how it was!

Peanut Butter Stew

Personally, I love absolutely everything that is related to peanuts and peanut butter. Considering the hype about the famous peanut butter, I am definitely not the only one who feels that way. Therefore there are probably some of you who feel the same way as I do.

And for all those, this peanut butter stew is just the right thing. Especially when it is getting colder and we are craving something warm and tasty for dinner.

I usually make this stew in the vegan version by using tofu as a source of protein. But of course some chicken would fit in here just as well. To keep the calories and the percentage of fata bit in check, I use a mixture of powdered peanut butter and some natural peanut butter.

Why powdered peanut butter?

Probably not everyone has a powdered peanut butter at home. But I would recommend every peanut butter fan to get one! 🙂 Because this way you can save some calories in many recipes, that are made with peanut butter. But of course you can also prepare my stew without this flour. Take a little more peanut butter and then thicken the sauce with a tablespoon of whole grain flour.

Peanut Butter stew

Peanut Butter Stew

vegan stew with a peanut-tomato sauce and spinach – served with some fresh jasmine rice
No ratings yet
Vorbereitungszeit 3 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 2 Servings

Zutaten
  

  • 200 grams tofu
  • 1 large onion
  • 2 cloves of garlic
  • 150 grams fresh spinach
  • 250 grams cherry tomatoes
  • 300 grams strained tomatoes
  • 100 ml water
  • 30 grams powdered peanut butter
  • 10 grams natural peanut butter
  • some fresh coriander (optional)
  • 120 grams of jasmine rice can be more – depending on your hunger 🙂
  • cumin, ground coriander, hot paprika powder, salt, optionally some (fresh) chili

Anleitungen
 

  • Cut the tofu in half lengthwise, squeeze well and tear it into small pieces with your fingers. Heat a pot, spray with a little bit of non stick cooking spray or some oil, add the tofu and fry it well.
  • Meanwhile cook the rice according to the package instructions. Peel and finely chop the onion and garlic. Wash the coriander, put the leaves aside and chop the stems finely. Wash and halve or quarter the tomatoes.
  • Add the onion, coriander stems and garlic to the tofu and also sauté briefly. Season with salt, cumin, coriander and paprika powder and then add the tomatoes. Let it sauté for about 2 more minutes.
  • Now add the strained tomatoes and the water to the pot, stir well and let it simmer on low heat. After about two more minutes stir in the powdered peanut butter as well as your peanut butter into the sauce.
  • Wash the spinach thoroughly and add it to the stew for the last few minutes. Stir well and if necessary add some more salt to taste and if you like also season with some chili.
  • Serve the stew together with the rice and the fresh coriander leaves.

Notizen

Nutritional informations for one serving:
  • calories: 492 kcal
  • fat: 12 g
  • carbohydrates: 61 g
  • protein: 32 g
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating