Fingerfood & herzhafte Snacks, Ganzjährig, Hauptgerichte, mit Fisch & Meeresfrüchten

Flammkuchen mit Lachs und Rucola

Von diesem knusprigen Flammkuchen mit Lachs und Rucola kann man nicht genug bekommen. Statt klassischer Crème fraîche bildet hier, passend zum Lachs, Frischkäse die Basis. Nach dem Backen wird der knusperdünne Fladen mit Räucherlachs, frischem Rucola und etwas Pesto verfeinert. 

Du liebst Flammkuchen? Dann probiere das Rezept doch mal mit meinem gesunden Vollkorn Flammkuchen ohne Hefe als Boden oder backe direkt einen zweiten, diesmal süßen Flammkuchen mit Apfel und serviere ihn als Dessert.

Knuspriger Flammkuchen mit Lachs, Rucola und Pesto auf einem Holzbrett serviert.
Die Kombination aus Räucherlachs, knackigem Rucola und frischem Pesto ist wahrlich zum Träumen.

Über dieses Rezept

Ehrlich gesagt, war ich noch nie ein großer Flammkuchen Fan. Die Mischung aus warmem Schmand und Speck hatte mich einfach nie so richtig überzeugt. Das hat sich allerdings schlagartig geändert, als ich diesen Sommer einen Kurztrip nach Straßburg, die Hauptstadt des Elsass und die Heimat des Flammkuchens, gemacht habe.

Dort habe ich gleich am ersten Abend einen hauchdünnen, knusprigen Flammkuchen mit Räucherlachs und Pesto gegessen und schon war ich verliebt. Egal also, ob du und deine Mitesser schon große Flammkuchenfans seid und nach einer neuen, aufregenden Kombination sucht, oder ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Bekehrer-Rezept seid, dieser Lachs Flammkuchen hier ist wie gemacht für beide Jobs.

Anstatt von Crème fraîche verwende ich für dieses Rezept Frischkäse. Denn Räucherlachs und Frischkäse gehören meiner Meinung nach einfach zusammen wie Pizza und Käse. Anstatt jedoch den gesamten Belag vor dem Backen auf unserem hauchdünnen Teig zu verteilen, geben wir nur den Frischkäse drauf. Alles andere würde bei Temperaturen von 250°C sonst nur verbrennen.

Nachdem der Fladen knusprig gebacken aus dem Ofen kommt, ist es an der Zeit ihn mit dem Lachs, knackig frischem Rucola und ein paar Klecksen an Pesto zu verfeinern. 

Ein knusprig dünner Flammkuchenteig belegt mit Frischkäse, Pesto, Rucola und Räucherlachs.
Der Boden ist hauchdünn und wunderbar knusprig und der Belag eine Kombination zum Dahinschmelzen.

Welcher Teig für Flammkuchen

Im Prinzip hast du hier die freie Wahl zwischen einem einen Hefeteig, einem klassischen Ölteig, dem Fertigteig aus dem Kühlregal oder meinem selbstgemachten, gesunden Vollkorn Flammkuchenteig ohne Hefe

Wenn du das Rezept gerne etwas gesünder gestalten willst, würde ich dir jedoch meinen knusprigen Vollkorn Flammkuchenteig ohne Hefe empfehlen. Dieser schmeckt nämlich genauso lecker wie die anderen drei, ist genauso simpel in der Herstellung wie der klassische Ölteig, ist aber dank des Vollkornmehls so viel gesünder.

Gesunder Vollkorn Flammkuchenteig ohne Hefe wird auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel geformt.
Der Vollkorn Flammkuchenteig ist nicht nur gesünder, sondern verleiht dem Flammkuchen auch noch eine wunderbar rustikale Note.

Zutaten 

  • Räucherlachs
  • Frischkäse 
  • Frischer Rucola
  • Pesto (z.B. mein kalorienarmes Pesto, das einfach nur unfassbar gut schmeckt)
  • Teig nach Wahl (siehe oben)

Die genauen Mengen findest du etwas weiter unten in der Rezeptkarte. Die Mengengabe dort ergeben in etwa einen großen Flammkuchen, der ungefähr zwei Portionen entspricht.

Hinweis: Die Portionsgrößen beziehen sich auf meine persönlichen Bedürfnisse. Vermutlich liegen diese nicht fern von der, der Durchschnittsfrau. Solltest du jedoch mehr oder weniger Kalorien oder Makronährstoffe als ich benötigen, kannst du die Portionsangaben jederzeit an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Zutaten für den Flammkuchen mit Lachs und Rucola.
Zutaten für deinen Lachs Flammkuchen.

Alternativen und Abwandlungen

  • Anstatt von Räucherlachs kannst du auch geräucherter Wildlachs oder Lachsforelle, geräucherte Forellenfilets oder etwas Stremellachs verwenden.
  • Alternativ zum Frischkäse kannst du einen light Frischkäse, Ricotta, Crème fraîche oder Schmand verwenden.
  • Für das Pesto kannst du entweder mein selbstgemachtes, gesundes Pesto verwenden oder ein Gekauftes. 
  • Anstatt von Rucola kann auch frischer Spinat oder Basilikum auf dem Flammkuchen serviert werden.

So wird’s gemacht 

Für den Fall, dass du deinen eigenen Teig (vielleicht ja sogar einen gesunden Vollkorn Flammkuchen Teig ohne Hefe) herstellen möchtest solltest du in etwa 40 Minuten mehr Zeit für das Rezept einplanen. Denn egal ob du einen Hefe- oder Ölteig herstellst, beide Teige müssen für 30 Minuten (bei einem Hefeteig auch mehr) ruhen, um anschließend gut ausgerollt werden zu können. Behalte das also im Hinterkopf.

Sobald aber dein Flammkuchenteig dünn ausgerollt vor dir lieg kann es munter mit dem Belegen losgehen. Wobei so viel zum Belegen haben wird vor dem Backen gar nicht. Denn die meisten Zutaten kommen erst nach dem Backen mit drauf.

Deshalb bestreichst du deinen Teig jetzt erstmal nur mit reichlich Frischkäse. Sei hier nicht zu sparsam, denn der Frischkäse verliert im Ofen ein wenig Flüssigkeit. Als nächstes kommt das Blech mit unserem Teigfladen bei 250°C Unter-/Oberhitze für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Der Flammkuchen ist fertig, sobald er schön kross, am Rand leicht braun, aber noch nicht zu dunkel ist. Hole ihn aus dem Ofen und belege ihn dann mit den restlichen Zutaten.

Dafür verteilst du als erstes das Pesto in kleinen Häufchen oder, wer mag, kann es auch ein wenig mit der Löffelrückseite verstreichen. Als nächstes legst du die Räucherlachsscheiben schön gerafft und verteilt auf deinen Flammkuchen und zum Schluss kommt noch etwas Rucola mit drauf. 

Das passt zu Flammkuchen

Ein bunter oder grüner Salat passt hervorragend zum Flammkuchen. Wirf dafür einfach alles zusammen, was du so zuhause hast, und vermische es mit einem Dressing deiner Wahl. Bei mir gibt es meistens ein Balsamico-Honig-Senf-Dressing dazu, aber jedes Dressing passt hier.

So lässt sich das Rezept vorbereiten oder Reste aufheben

Flammkuchen schmeckt frisch aus dem Ofen am allerbesten. Sollte jedoch was übrig bleiben, was ich bezweifle, da er einfach zu gut ist, kannst du den Flammkuchen in einer Tuppabox oder ähnlichem verpackt im Kühlschrank lagern. Am besten isst du ihn jedoch spätestens am nächsten Tag.

Falls du im Vorhinein weißt, dass die im Rezept angegebene Menge (2 Portionen) zu viel für dich ist, kannst du auch nur die Hälfte davon zubereiten. Oder du belegst die zweite Hälfte deines Flammkuchens etwas anders (zum Beispiel als ein süßen Flammkuchen mit Apfel) und verspeist ihn zum Abend-, Mittagessen oder Frühstück.

Flammkuchen mit Lachs, Rucola und Pesto belegt, im Hintergrund Deko.
Dieser Flammkuchen schmeckt auch noch kalt am nächsten Tag.

Häufige Fragen und Antworten

Falls noch etwas unklar ist, helfen dir diese FAQs hoffentlich direkt weitern. Falls nicht, dann schreib mir deine Frage einfach in die Kommentare. 

Welcher Teig für Flammkuchen?

Du kannst entweder einen Hefeteig, einen klassischen Ölteig oder einen gesunden Vollkornteig für deinen Flammkuchen herstellen. Alternativ kannst du auch einen Fertigteig aus dem Kühlregal benutzen.

Wie lange muss Flammkuchen im Ofen backen?

Bei 250°C Ober-/Unterhitze braucht ein Flammkuchen circa 10 bis maximal 12 Minuten, um richtig schön knusprig zu werden. Achte aber darauf, dass dein Ofen vollständig vorgeheizt ist, bevor du den Flammkuchen hineinschiebst.

Was passt zu Flammkuchen?

Zu Flammkuchen passt vor allem ein Salat, ganz egal welcher. Serviere ihn zum Beispiel mit einem grünen oder gemischten Salat, einem Tomaten-, Gurken-, Paprika- oder Karottensalat.

Kann man Flammkuchen kalt essen?

Flammkuchen schmeckt am besten frisch aus dem Ofen. Sollte jedoch etwas übrigbleiben oder du erst etwas später zum Essen kommen, schmeckt so ein Flammkuchen natürlich auch kalt. 

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden. 

Klicke auf den Button oben links im Bild, um dir das Rezept auf Pinterest zu merken.
Merke dir das Rezept für später!

Das könnte dir auch noch gefallen

Ich hoffe, dir gefällt mein schneller Flammkuchen mit Lachs und Rucola und du probierst ihn bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen zum Rezept hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail an contact@julesbalancedrecipes.com oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). 

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine 5-Sterne-Bewertung zum Rezept, wenn du es denn ausprobiert hast. . 

Und falls dieses Rezept deinen Geschmack getroffen hat, dann werden dir diese Rezepte vielleicht auch gefallen! 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,

XOXO
Jules

Knuspriger Flammkuchen mit Lachs, Rucola und Pesto auf einem Holzbrett serviert.

Flammkuchen mit Lachs und Rucola

Julia Schmitt
Ein knuspriger, hauchdünner Flammkuchen belegt mit Frischkäse, Pesto, edlem Räucherlachs und knackigem Rucola. Ein Gaumenschmaus, für den du gerade einmal 15 Minuten brauchst. 
(PS: Falls du deinen Flammkuchenteig selber machen will, musst du circa 40 Minuten mehr Zeit einplanen, da der Teig eine halbe Stunde ruhen muss.)
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 2 Portionen
Kalorien 461 kcal

Equipment

  • 1 Backblech (mit Backpapier ausgelegt)

Zutaten
  

  • 1 ausgerollter Flammkuchenteig gekauft oder selbstgemacht (z.B. ein gesunder Vollkorn Flammkuchenteig)
  • 80 g Frischkäse (z.B. Buk0 (light) oder Philadelphia)
  • 1-2 EL Pesto gekauft oder selbstgemacht
  • 120 g Räucherlachs (alternativ geräucherter Wildlachs, Lachsforelle, geräucherte Forellenfilets oder Stremel Lachs)
  • 2 Handvoll Rucola

Anleitungen
 

  • Backofen auf 250°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
  • Flammkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und gleichmäßig mit Frischkäse bestreichen. Für 10 Minuten im Ofen knusprig backen.
    Flammkuchenteig wird mit Frischkäse bestrichen.
  • Nach dem Backen Pesto in Häufchen auf dem Flammkuchen verteilen (gerne etwas verstreichen) und Lachs gerafft darauflegen. Rucola über den Flammkuchen geben und servieren.
    Flammkuchen mit Pesto und Lachs, daneben eine Schüssel mit Rucola.

Nutrition

Serving: 1 PortionCalories: 461kcalCarbohydrates: 48.5gProtein: 22.9gFat: 17.6gSaturated Fat: 4.1gCholesterol: 0.4mgFiber: 6.7gSugar: 1.5g
Keyword flammkuchen, Frischkäse, Räucherlachs
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating