Dips & Saucen, Ganzjährig, Rezepte, Winter

Gewürzsalze selber machen – DIY Geschenke aus der Küche

Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Ich kann nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Aber da es nur noch 24 Tage bis zur Bescherung sind, ist es höchste Zeit sich langsam Gedanken über Geschenke für unsere Liebsten zu machen. Und ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich vermisse manchmal die Zeiten, wo man einfach nur was basteln oder malen konnte und alle sich darüber gefreut haben. Denn am Ende des Tages sind es doch die selbstgemachten Geschenke, die uns am meisten Freude bereiten, oder? Aus diesem Grund habe ich heute eine DIY Weihnachtsidee für dich, die man in jedem Alter verschenken kann. Und zwar vier unterschiedliche Gewürzsalze, die du ganz einfach Zuhause selbst zubereiten kannst. Hübsch verpackt sind diese Salze perfekte Geschenke aus der Küche für deine Liebsten, Freunde, Familie und Kollegen.

(Dieser Post enthält Affiliate Links. Wenn du etwas über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich deshalb jedoch nichts.)

Geschenke aus der Küche - selbstgemachte Gewürzsalze
Last-Minute Geschenke aus der Küche – Vier verschiedene Gewürzsalze

Vier einfache, selbstgemachte Gewürzsalze

Gewürzsalze selbst zu machen ist eine ganz einfach Angelegenheit. Denn in nur zwei bis drei Schritten zauberst du aus ein paar wenigen Zutaten aromatische Salze, die jedem Gericht ein tollen Pep verleihen. Das Prinzip hinter jedem der vier Salze ist eigentlich dasselbe, sodass du gerne gleich alle vier auf einmal zubereiten kannst. Aber bevor ich dir erkläre, wie du die DYI Gewürze machst, will ihr dir erstmal die vier Sorten vorstellen und für wen sie sich perfekt eignen.

  • Guacamole-Salz: Dieses einfache Salz eignet sich Dank intensiven Limettenaromen, einer leichten Schärfe und einer aromatischen Knoblauchnote perfekt für alle Fans der mexikanischen Küche. Wer gerne Guacamole, frische Avocado oder Poke Bowls isst, wird dieses Geschenk aus der Küche liebe!
  • Italienisches Gewürzsalz: Dieses Salz wird wohl jeder lieben, denn wer mag bitte kein italienisches Essen. Das italienische Gewürzsalz verbindet den Geschmack typisch mediterraner Kräuter mit getrocknetem Knoblauch und der Frische von Zitrone. Damit passt es perfekt zu Pasta, Vorspeisen, Fisch und hellem Fleisch.
  • Rotwein-Rosmarin-Salz: Für Steak und Grillliebhaber ist dieses Rotwein-Rosmarin-Salz das perfekte Geschenk aus der Küche. Durch den intensiven Rotwein und Rosmarin Geschmack ist es der perfekte Begleiter zu rotem Fleisch. Und die schöne rosa Farbe des Salzes wird ebenfalls jeden entzücken.
  • Porridge-Salz: Falls du dich jetzt fragst, ob du dich verlesen hast, lautet die Antwort nein. Wie ich schon in meinem Post zum Porridge Originalrezept erklärt habe, sollte man stets eine Prise Salz zum Porridge geben. Da Porridge von Haus aus einen süßlichen Geschmack hat, hebt das Salz diese Süße als Geschmacksverstärker hervor. Um noch mehr Geschmack ins Porridge zu bringen ist dieses Porridge-Salz mit Zimt, Vanille und Orangenabtrieb verfeinert, sodass all diese herrlichen Aromen das morgendliche Porridge zum kulinarischen Hochgenuss verzaubern.

… und so wird’s gemacht:

Für die Gewürzsalze ist eigentlich nur eine Sache wichtig, nämlich dass alle Zutaten trocken oder ausreichend getrocknet sind.  Deshalb müssen die Schalenabriebe von Zitronen, Limetten und Orangen sowie auch der frische Rosmarin im Ofen getrocknet werden. Das dauert jedoch nur 10 bis 20 Minuten. Lediglich für das Rotweinsalz musst du etwas mehr Zeit einplanen, da das durch die Flüssigkeit einfach etwas mehr Zeit braucht, bis es wieder ganz trocken ist. Währenddessen kannst du dich aber ganz entspannt anderen Dingen widmen.

Damit ist das Vorgehen bei jedem der vier Salze sehr ähnlich. Als erstes kümmerst du dich um die Zutaten, die im Ofen getrocknet werden müssen. Dafür heizt du als erstes deinen Backofen auf 50°C Umluft vor und legst ein Backblech mit Backpapier aus. Für das Guacamole-Salz sowie das italienische Gewürzsalz kannst du als erstes die Limette beziehungswiese die Zitrone gründlich abwaschen und die komplette Schale mit einer feinen Reibe auf das Backblech reiben. Dasselbe gilt für die Orange beim Porridge-Salz hier reicht jedoch der Abrieb einer halben Frucht aus.

Schalenabrieb trocknen für selbstgemachte Gewürzsalze

Für die Salze mit frischem Rosmarin müssen zunächst die Nadeln abgewaschen, gut abgetrocknet und anschließend klein gehackt werden. Dann können sie genauso wie die Zitronen- und Limettenschale zehn Minuten im Ofen getrocknet werden. Die Orangenschale dauert etwas länger, circa 20 Minuten.

Sobald alle frischen Zutaten getrocknet sind, werden sie mit dem Salz und den restlichen Zutaten, die bereits trocken und haltbar sind, vermischt. Das Rotweinsalz hingegen braucht etwas länger. Wie auch beim italienischen Gewürzsalz kannst du als erstes die Rosmarinnadeln klein hacken und zehn Minuten trocknen lassen. Die stellst du anschließend erstmal zur Seite und verrührst in einer Schüssel das Salz mit dem Rotwein. Was ganz nebenbei bemerkt herrlich gut duftet. Verteile das nasse Salz dann gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gebe es für vier Stunden in den Ofen. Während das Salz dort trocknet, solltest du nur ein paarmal die Ofentür kurz öffnen, damit die verdampfte Flüssigkeit entweichen kann. Danach kannst du es mit dem Rosmarin vermischen und in ein Glas umfüllen.

Geschenke aus der Küche

Solltest du die Gewürzsalze nur für dich machen, kannst du sie in kleine Einmach- oder Weckgläschen umfüllen oder sie einfach in einer sonstigen Gewürzdose lagern. Wenn du sie aber als Geschenke aus der Küche an Freunde, Familie, Kollegen oder Nachbarn verschenken willst, kannst du sie mit ein paar kleinen Tricks auch noch wunderschön verpacken. Alles was du dafür braucht sind ein paar hübsche kleine Glasgefäßchen. Dafür kannst du entweder ein paar „Reagenzgläschen“ mit Korkenverschluss nehmen. Diese eigenen sich vor allem dann, wenn du die Salz an viele Menschen als kleine Aufmerksamkeit verschenken willst.

Wenn du etwas größere Mengen verschenken willst, kannst du kleine Weckgläschen oder solche kleinen Gewürzgläser mit Korkenverschluss nehmen. Ich verlink dir hier noch zwei Beispiele, die sogar beide mit schwarzen Stickern, einem weißen Stift und einem kleinen Holzlöffel geliefert werden.

Um deine Geschenke aus der Küche hübsch zu verpacken, kannst du noch ein paar weihnachtliche Schleifen um den Flaschenhals binden. Daran kannst du sogar noch ein kleinen Tannenzwei, ein paar Weihnachtskugeln oder noch einen kleinen Holzlöffel binden. Dann hat man gleich noch ein kleines, nützliches Begleitgeschenk zu dem Salz.

Noch Fragen zu den Gewürzsalzen?

Kann ich noch weitere Zutaten zu den Salzen hinzufügen?

Absolut, deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Achte jedoch darauf, dass alle Zutaten wirklich trocken sind. Wenn du also noch ein anderes Gewürz oder bereits getrocknete Kräuter wie Petersilie oder Basilikum hinzufügen willst, go for it! Bei frischen Zutaten solltest du vorsichtiger sein, denn sie müssen, wenn, erst zuerst gründlich im Ofen durchgetrocknet werden.

Wie lange halten selbstgemachte Gewürze?

Vorausgesetzt, alle Zutaten waren tatsächlich komplett durchgetrocknet, halten diese Salze ewig. Ich bin mir jedoch sicher, dass sie bestimmt ziemlich schnell verbraucht werden.

Welches Salz sollte man für Gewürzsalze verwenden?

Sowohl feines als auch grobes Meersalz eignet sich hier sehr gut. Grobes Meersalz hat den Vorteil, dass es etwas hübscher aussieht. Jedoch muss man es vor dem Salzen von Speisen durch eine Gewürzmühle drehen oder kurz im Mörser zerstampfen. Der goldene Mittelweg wäre ein Salz mit mittelgrober Körnung.

Wie verpackt man selbstgemachte Gewürzsalze zu hübschen Geschenken aus der Küche?

Um die Salze als Geschenke aus der Küche zu Weihachten oder anderen Anlässen zu verschenken, kannst du sie zum Beispiel in hübsche Reagenzgläschen oder Gewürzgläser mit Korkenverschluss verpacken. Um die Gläser hübsch zu verpacken kannst du eine Schleife um den Hals binden und daran zum Beispiel einen Tannenzweig, kleine Kugeln oder einen kleinen Holzlöffel befestigen.

Geschenke aus der Küche - einfach Gewürzsalze zum verschenken

Geschenke aus der Küche – aromatische Gewürzsalze als Geschenke zu Weihnachten und für das ganze Jahr

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen einfachen Gewürzsalzen eine Inspiration für die gefühlt jedes Jahr schwieriger werdende Frage geben, was zum Henker du zu Weihnachten verschenken kannst. Gerade für deinen Bekannten- und Kollegenkreis, für Omas und Opas oder kochbegeistere Menschen in deinem Familien- und Freundeskreis sind diese Salze das perfekte Geschenke. Und das tolle an diesen Geschenken aus der Küche ist, dass du sie das ganze Jahr über, zu allen möglichen Anlässen verschenken kannst.

Falls du noch Fragen zu Gewürzsalzen an sich hast oder dazu, wie du sie am besten als kleine Geschenke aus der Küche verschenken kannst, freu ich mich über deine Nachricht. Du kannst sie mir entweder direkt unter diesem Post über die Kommentarfunktion schicken, als Mail via dem Kontaktformular auf meinem Blog oder über Instagram (@julesbalancedrecipes).

Und falls du die Salze für dich selbst ausprobiert oder sie als Geschenke aus der Küche an deine Liebsten verschenkt hast, würde ich mich riesig über eine Bewertung des Rezepts freuen. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter dem Rezept.

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und verschenken der Salze,

Deine Jules

Merke dir die Idee für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept für die Gewürzsalze zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir diese Idee auch für später merken und es ganz einfach wiederfinden, wenn du mal wieder ein Geschenk aus der Küche brauchst.

Gewürzsalze - einfache Geschenke aus der Küche

Das könnte dir auch noch gefallen:

Geschenke aus der Küche - einfache Gewürzsalze

Geschenke aus der Küche: Selbstgemachte Gewürzsalze

Julia Schmitt
Vier unterschiedliche, einfach zuzubereitende Gewürzsalze für schnelle last minute Geschenke aus der Küche
No ratings yet
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Trockenzeit im Ofen 4 Stdn. 40 Min.
Arbeitszeit 5 Stdn. 5 Min.
Gericht Geschenke aus der Küche, Gewürze
Portionen 2 Gläschen pro Salz

Equipment

  • Backofen und Backblech
  • feine Reibe

Zutaten
  

Guacamole Salz

  • 1 Bio Limette gesamter Schalenabrieb
  • 1,5 TL getrockneter Knoblauch fein gehackt
  • 1 TL Chili gerne mehr, wenn es etwas schärfer sein darf
  • 180 g feines, grober oder mittelgrobes Meersalz

Italienisches Gewürzsalz

  • 1 Bio Zitrone gesamter Schalenabrieb
  • 10 g frischer Rosmarin
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian oder Majoran
  • 1 TL getrockneter Knoblauch fein gehackt
  • 180 g feines, grobes oder mittelgrobes Meersalz

Porridge Salz

  • ½ Bio Orange Schalenabrieb einer halben Frucht
  • 1 Vanilleschote
  • ½ TL Zimt
  • 180 g feines, grobes oder mittelgrobes Meersalz

Rotwein-Rosmarin-Salz

  • 10 g frischer Rosmarin
  • 50 ml trockener Rotwein
  • 180 g feines, grobes oder mittelgrobes Meersalz

Anleitungen
 

  • Backofen auf 50°C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auskleiden.

Guacamole Salz

  • Limette gründlich unter heißem Wasser abwaschen, abtrocknen und Schale der ganzen Frucht mit feiner Reibe auf das mit Backpapier ausgelegtes Backblech reiben. Limettenschale für 10 Minuten in den Ofen geben. Anschließend getrockneten Schalenabrieb mit restlichen Zutaten vermischen, in ein luftdichtes Gewürzglas umfüllen.
    Schalenabrieb trocknen für selbstgemachte Gewürzsalze

Italienisches Gewürzsalz

  • Zitrone gründlich abwaschen, abtrocknen und mit feiner Reibe die Schale der gesamten Frucht auf das Backblech reiben. Rosmarin waschen, gründlich abtrocknen, Nadeln abzupfen und fein hacken. Zusammen mit Schalenabrieb für 10 Minuten im Ofen trocknen lassen. Anschließend mit restlichen Zutaten vermischen, in luftdichtes Gewürzglas umfüllen.

Porridge Salz

  • Orange gründlich abwaschen, abtrocknen und ca. die Hälfte der Schale fein abreiben, auf Backblech verteilen und ca. 20 Minuten trocknen lassen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, Mark auskratzen, zusammen mit Salz, Zimt und getrockneter Orangenschale vermischen. In luftdichtes Gewürzglas umfüllen, Vanilleschote halbieren und mit ins Glas geben.

Rotwein Salz

  • Rosmarin waschen, gründlich abtrocknen, Nadeln abzupfen und fein hacken. Im Ofen für ca. 10 Minuten trocknen lassen, beiseite stellen. Salz und Rotwein zusammen in eine Schüssel geben, verrühren, auf Backblech verteilen und in den Ofen geben. Rotwein-Salz für drei bis vier Stunden im Ofen trocknen lassen, gelegentlich Wasserdampf kurz entweichen lassen. Anschließend mit getrocknetem Rosmarin verrühren und in ein luftdichtes Gewürzglas umfüllen.
Keyword Geschenke aus der Küche, gewürze, Guacamole, Pasta, Porridge, selbstgemachte Gewürzsalze, Steak
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating