Dips & Sauce, Rezepte

Grünkohl Pesto

Heute gibt es endlich mal wieder ein neues Rezept auf meinem Blog. Momentan schaffe ich es leider nicht ganz, meine zwei bis drei Rezepte pro Woche hochzuladen. Allerdings versuche ich euch auf meinem Instagram-Feed deshalb ein paar einfache und leckere Ideen für einen gesunden Alltag zu zeigen.

Ich bin ehrlich gesagt überhaupt kein Fan vom Winter. Aber natürlich hat er auch seine ein oder anderen Vorteile, wie zum Beispiel, dass es wieder Grünkohl gibt. Bei mir in Süddeutschland ist Grünkohl leider total selten. Man bekommt ihn selbst im Winter nur auf Wochenmärkten oder hin und wieder im Biomarkt. Eine totale Schande, denn Grünkohl ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch wahnsinnig gesund!

Und ganz nebenbei finde ich, dass Grünkohl eine der vielseitigsten Gemüsesorten überhaupt ist. Er macht sich zum Beispiel perfekt in Eintöpfen, Gemüsepfannen, Nudelgerichten oder gar in Smoothies! Ich glaube, ich schaffe es tatsächlich mindestens einmal pro Tag ein Gericht mit Grünkohl zu kochen.

Gesunde Pesto – ein Gamechanger

Letze Woche kam mir dann die Idee, einfach ein Pesto mit meinem heißgeliebten Grünkohl zu machen! Seit meinem allerersten Pesto-Rezept, liebe ich es sowas selbst zu machen. Es schmeckt nicht nur zweimal so gut wie ein Gekauftes, sondern man kann es auch noch richtig gesund zubereiten. Mittlerweile habe ich fast immer ein oder gleich zwei selbstgemachte Varianten auf Vorrat. So kann ich immer darauf zurück greifen, wenn es mal schnell gehen soll. 🙂

Und passend zur Saison gibt es heute ein Grünkohl-Pesto. Ich hoffe es schmeckt euch so gut wie mir. Und wenn ich euch jetzt auf Geschmack gebracht habe, die Pesto einfach selbst zu machen, dann schaut euch noch meine anderen Rezepte an.

kale pesto

Grünkohl Pesto

gesunde und kalorienärmere Pesto mit Grünkohl, Pinienkernen und Käse
Arbeitszeit 10 Min.
Portionen 4 Portionen
Kalorien 61 kcal

Zutaten
  

  • 70 g Grünkohl ca. 2 bis 3 große Stängel
  • 15 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Eatlean Proteinkäse alternative Parmesan
  • 1/2 TL Olivenöl
  • 6 Stängel Basilikum
  • 60 ml Wasser
  • Salz

Anleitungen
 

  • In einem Topf etwas Wasser erhitzen. Währenddessen den Grünkohl waschen und vom Stängel entfernen. Kurz bevor das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Grünkohlblätter für eine Minute kochen, abgießen und mit kalten Wasser abschrecken.
  • Die Knoblauchzehe schälen und mit den Pinienkernen in eine Pfanne (ohne Öl) geben und bei mittelhoher Hitze etwas anrösten. Währenddessen den Käse klein würfeln und den Basilikum waschen.
  • Den Grünkohl, die Pinienkerne, den Basilikum, die Knoblauchzehe und den Käse mit etwas Salz, einem halben Teelöffel Olivenöl und 60 ml Wasser in einen Mixer (oder ein hohes Gefäß) geben und so lange mixen (oder pürieren) bis eine homogene Masse entsteht.

Notizen

Nährwerte pro Portion:
  • Kalorien: 61 kcal
  • Fett: 3,3 g
  • Kohlenhydrate: 1,6 g
  • Protein: 1,6 g

Kale Pesto

Today I finally have a new recipe for you. Unfortunately, I‘ m currently not managing to upload my two to three recipes per week. However, I try to show you a few simple and delicious ideas for a healthy everyday diet on my Instagram feed.

Honestly I hate the winter month, but of course they also have their benefits as well, such as the fact that kale is available again. In southern Germany, kale is unfortunately totally rare. You only get it even in winter on farmer’s markets or now and then in the some organic markets. It is a such shame, because kale is not only incredibly delicious, but also insanely healthy!

And by the way, I think kale is one of the most versatile veggies around. For example, it makes a perfect addition to stews, veggie stir-fries, pasta dishes, or even smoothies! Probably I can manage it to cook a dish with kale at least once a day. 😉

Healthy pesto – a real gamechancer

Last week I got the idea to make a pesto simply with my beloved kale! Ever since my very first pesto recipe, I’ve loved making pesto by myself. Not only does it taste twice as good as a store-bought one, but you can make them really healthy too. Meanwhile, I have nearly always one or two homemade variants in stock. So I can always fall back on it, when it has to go fast. 🙂

And in line with the season, I want to show you a kale pesto today. I hope you guys like it as much as I do. And if I’ve now given you a taste for making your own pesto, check out my other pesto recipes.

kale pesto

Kale Pesto

pesto with kale, pine nuts and cheese – healthy and lower calorie
Arbeitszeit 10 Min.
Portionen 4 servings
Kalorien 61 kcal

Zutaten
  

  • 2,4 oz kale about 2 to 3 large stalks
  • 1/8 cup pine nuts
  • 50 g eatlean protein cheese alternative Parmesan cheese
  • 1 clove of garlic
  • 1/2 tsp olive oil
  • 6 stems fresh basil
  • 1/4 cup water
  • salt

Anleitungen
 

  • Heat some water in a pot. Meanwhile, wash the kale and remove it from the stem. Just before the water boils, reduce the heat and cook the kale leaves for a minute, drain and rinse with cold water.
  • Peel the garlic clove and put it in a pan (without oil) with the pine nuts and roast them a few minutes on medium-high heat. Meanwhile, chop the cheese and wash the basil.
  • Put the kale, pine nuts, basil, garlic clove and cheese in a blender (or tall container) with a little bit of salt, half a teaspoon of olive oil and 1/4 cup of water and blend (or puree) until you get a homogeneous mixture.

Notizen

nutritional values per serving:
  • calories: 61 kcal
  • fat: 3,3 g
  • carbohydrates: 1,6 g
  • protein: 1.6 g

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating