Ganzjährig, Hauptgerichte, mit Fleisch, Rezepte

Mexikanische Fajitas mit Rindfleisch

Auch wenn in zwei Tagen Weihnachten ist, habe ich heute ein Rezept für dich, das überhaupt gar nicht weihnachtlich ist. Aber seitdem ich dieses Rezept das erste Mal gekocht habe, haben diese leckeren mexikanischen Fajitas mein Herz (oder Geschmacksnervenzentrum?) erobert. Deshalb warten wir auch keinen Tag länger, bis ich dir das super einfache und gesunde Rezept für meine mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch zeige. Das Herzstück dieser Fajitas ist die mexikanische Gemüsepfanne bestehend aus saftigen Hüftsteakstreifen, bunten Paprikas und roten Zwiebeln. Serviert wird sie ganz klassisch mit Maistortillas, einer traumhaft leckeren Guacamole, frischem Koriander (wer mag) und ein paar Spritzer Limettensaft.

mexikanische Fajitas mit Rindfleisch
Bunt, einfach und unglaublich lecker – Mexikanische Fajitas mit Rindfleisch

Ein mexikanisches Festmahl in unter 20 Minuten

Das Tolle an diesen mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch sind nicht nur all die köstlichen mexikanischen Aromen, sondern auch wie schnell und unkompliziert dieses Rezept zubereitet ist. Das Einzige, was vielleicht etwas Vorlauf benötigt ist die Steak Fajitas Marinade für das Fleisch. Damit das Fleisch nämlich all die köstlichen Aromen der Marinade aufnehmen kann, sollte es für mindestens 30 Minuten in der Steak Fajitas Marinade eingelegt werden. Je länger du es darin einlegst, desto intensiver wird der Geschmack natürlich. Wenn du also magst, kannst du dieses Arbeitsschritt gerne schon am Vorabend oder ein paar Stunden vorher erledigen.

Zutaten für die mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch

Das Rezept bezieht sich auf die Mengen für zwei große Portionen. Gerne kannst du die Zutaten aber auch verdoppeln oder verdreifachen, je nach dem für wie viele Personen du die mexikanischen Fajitas zubereitest.

Zutaten für die Steak Fajitas Marinade

  • 250 Gramm mageres Rindersteak, z.B. von der Hüfte oder dem Filet
  • Ein Teelöffel Olivenöl, zwei Teelöffel Wasser
  • Saft einer halben Limette
  • Ein Teelöffel einer Taco-, Burrito- oder Fajitas-Gewürzmischung
  • Eine fein gewürfelte Knoblauchzehe

Restliche Zutaten für die mexikanischen Fajitas

  • Je eine grüne, rote und gelbe Paprika
  • Einen Teelöffel Olivenöl
  • Salz, ein Teelöffel von der Taco-, Burrito- oder Fajitas-Gewürzmischung
  • Eine halbe frische Jalapeño oder eine andere Chilischote nach Wahl
  • Eine halbe reife Avocado
  • Saft einer halben Limette
  • Getrockneter Knoblauch, Salz, Chili oder ein ¼ Teelöffel von meinem selbstgemachten Guacamole Salz
  • Mais- oder Vollkorntortillas, eine Limette und frischer Koriander zum Servieren
Zutaten für schnelle mexikanische Fajitas
Zutaten für die mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch und Guacamole

Alternativen und Abwandlungen

Anstatt von Rindfleisch kannst du selbstverständlich auch Hähnchenfilet für deine mexikanischen Fajitas verwenden. Eine Taco-, Burrito- oder Fajitas-Gewürzmischung findest du in der Regel im Feinkostregal der meisten Supermärkte. Alternativ kannst du aber auch eine Mischung auf gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Cayenne-Pfeffer verwenden. Und selbstverständlich kannst du deine mexikanischen Fajitas auch mit einer Salsa oder etwas griechischem Joghurt (5% Fett) servieren.

Mexikanische Fajitas mit Rindfleisch – so wird’s gemacht:

Der erste Arbeitsschritt ist das Marinierend des Steaks. Dafür schnappst du dir also als erstes dein mageres Rindersteak, befreist es falls nötig von Sehnen und schneidest es in dünne Streifen. Anschließend verrührst du die Zutaten für die Steak Fajitas Marinade in einer Schüssel und gibst die Rinderstreifen dazu. Nun nimmst du am besten deine frisch gewaschenen Hände und reibst das Fleisch gründlich mit der Marinade ein. Dann deckst du es mit etwas Frischhaltefolie ab und stellst es zum Durchziehen für 30 Minuten oder länger zurück in den Kühlschrank.

die beste und einfachste Steak Fajitas Marinade mit nur 5 Zutaten
Steak Fajitas Marinade aus nur fünf Zutaten

Sobald das Fleisch für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank all die köstlichen Aromen inhaliert hat, kannst du mit dem eigentlichen Kochen loslegen. Wasche und schäle dafür zuerst die Paprika und Zwiebeln und schneide beides in sehr, sehr, sehr dünne Streifen. Erhitze als nächstes eine große Pfanne und hole das Steak aus dem Kühlschrank. Wenn du wie ich eine Gusseisenpfanne verwendest, solltest du nun zuerst einen Teelöffel Olivenöl hineingeben und es mit einem Silikonpinsel oder einem Küchenpapier gründlich in der Pfanne verteilen. Wenn du hingegen eine beschichtete Pfanne verwendest, kannst du dir das gerne sparen.

Gib nun die Steakstreifen in die Pfanne und brate sie bei mittelhoher Hitze für circa drei Minuten an, wende die Streifen währenddessen mindestens ein- bis zweimal. Nehme sie dann aus der Pfanne raus, stelle sie kurz beiseite und gebe das Öl sowie das vorgeschnittene Gemüse hinein. Brate die Paprika und Zwiebelstreifen nun für mindestens fünf Minuten bei mittelhoher bis hoher Hitze an, bevor du sie mit Salz und deiner mexikanischen Gewürzmischung würzt. Brate sie dann noch für weitere drei bis fünf Minuten an, bis sie wirklich schön weich sind und unwiderstehlich gut duften.

dünn geschnittene Paprika und Zwiebelstreifen für mexikanische Fajitas
Für die mexikanischen Fajitas ist es wichtig, das Gemüse in sehr feine, dünne Streifen zu schneiden. So entfaltet sich das Aroma am besten.

Schnelle Guacamole mit dem JBR Guacamole Salz

Währenddessen kannst du bereits die Guacamole zubereiten, indem du die Avocado mit einer Gabel oder einem Messer zerdrückst. Schneide die halbe Jalapeño in dünne Streifen und gebe zwei Drittel davon zum Paprikagemüse und ein drittel zur Avocado. Verfeinere deine Guacamole zum Schluss mit dem Saft einer halben Limette und einer Prise des selbstgemachten Guacamole Salz. Alternativ kannst du gerne eine Mischung aus getrocknetem Knoblauch, Chili und Salz zum Würzen verwenden.

frische Guacamole mit selbstgemachten Guacamole Salz
Wer es gerne extra schnell und einfach mag, der nimmt zum Würzen einfach ein selbstgemachtes Guacamole Salz her. Das Rezept dafür findest du bereits auf meinem Blog und einmal gemacht hat man einen lang anhaltenden Vorrat.

Gib nun das Fleisch zurück in die Pfanne und lasse es für zwei bis drei Minuten bei kleiner Hitze noch etwas durchziehen. Währenddessen kannst du deine Tortillas in der Mikrowelle oder in einer Pfanne mit mittlerer Hitze aufwärmen, die Limette in Spalten schneiden, den Koriander waschen und die Blätter abzupfen. Und das wars auch schon. Nun sind deine mexikanischen Fajitas bereit zum Servieren und Genießen.

Noch Fragen zum Rezept?

Was kann ich anstatt von Rindfleisch nehmen?

Gerne kannst du deine mexikanischen Fajitas auch mit Hähnchenstreifen, Garnelen oder Tofu servieren. Bei den Garnelen reicht es jedoch, wenn du sie nur für die letzten zwei bis drei Minuten zur Gemüsepfanne hinzugibst, sonst werden sie nur viel zu zäh.

Mit was kann ich meine Fajitas servieren?

Ich serviere meine mexikanischen Fajitas am liebsten mit einer frischen Guacamole, ein paar Spritzer Limette, Koriander und Mais- oder Vollkorntortillas. Aber auch eine frische Salsa, griechischer Joghurt (5% Fett) oder etwas Reis passen hervorragend dazu.

mexikanische Fajitas mit Rindfleisch und selbstgemachter Guacamole
Serviert mit der frischen Guacamole, Limettenspalten und Mais-Tortillas hat man mit diesen gesunden mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch in weniger als 20 Minuten ein köstliches Abendessen auf dem Tisch stehen.

Ich hoffe, die gefällt dieses einfache Rezept für mexikanische Fajitas mit Rindfleisch und du probierst es mal aus. Und wenn du noch Fragen oder Anregungen zu den Fajitas hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zu diesem Rezept, wenn du es ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden.

köstlichen Steak Fajitas Marinade für einfache Steak Fajitas

Das könnte dir auch noch gefallen:

mexikanische Fajitas mit Rindfleisch

Mexikanische Fajitas mit Rindfleisch

Julia Schmitt
Diese einfachen mexikanischen Fajitas mit Rindfleisch sind ein unkompliziertes und schnelles Abendessen, das die Herzen aller Fans der mexikanischen Küche höherschlagen lässt. Mit Guacamole, frischem Koriander und warmen Tortillas serviert steht in null Komma nichts ein mexikanisches Festmahl auf dem Tisch
No ratings yet
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Zeit zum Marinieren 30 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mexikanisch
Portionen 2 Portionen
Kalorien 472 kcal

Equipment

  • Eine große beschichtete Pfanne oder Gusseisenpfanne (Bei letzterem bitte zuerst einen zusätzlichen Teelöffel Olivenöl in der Pfanne verteilen, da das Steak sonst anbrennt.)

Zutaten
  

Steak Fajitas Marinade

  • 250 g mageres Rindersteak* z.B.: Hüftsteak, Filetsteak, Flanksteak
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 TL Wasser
  • Saft einer ½ Limette
  • 1 TL Taco-, Burrito- oder Fajitas Gewürzmischung
  • 1 feingewürfelte Knoblauchzehe

Restliche Fajitas Pfanne

  • je 1 grüne, rote und gelbe Paprika
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Taco-, Burrito- oder Fajitas Gewürzmischung
  • Salz
  • ½ frische Jalapeño oder eine andere Chilischote nach Wahl

Zum Servieren

  • ½ reife Avocado
  • Saft einer ½ Limette
  • getrockneter Knoblauch, Salz, Chili oder ¼ TL des selbstgemachten Guacamole Salz
  • Mais- oder Vollkorntortillas
  • 1 Limette
  • frischer Koriander

Anleitungen
 

Steak marinieren

  • Steak falls nötig von Sehnen befreien und in dünne Streifen schneiden. Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermischen, Steakstreifen hinzugeben und mit den Händen die Marinade einreiben. Steak abgedeckt für mindestens 30 Minuten oderlänger in den Kühlschank stellen

Fajitas Pfanne

  • Paprikas waschen, Zwiebel schälen und beides in dünne Streifen schneiden. Pfanne erhitzen, Steakstreifen unter Wenden für circa 3 Minuten bei mittelhoher Hitze anbraten, aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen (Achtung, Gusseisenpfannen bitter zuerst mit einem extra Teelöffel Öl einpinseln). Öl und Gemüsestreifen in die Pfanne geben und bei mittelhoher bis hoher Hitze fünf Minuten anbraten, gelegentlich umrühren. Mit Salz und der Gewürzmischung würzen und für weitere drei bis fünf Minuten anbrate.

Guacamole

  • Währenddessen Avocado schälen zerdrücken und mit Limettensaft und Gewürzen vermischen. Jalapeño in dünne Streifen schneiden, ein Drittel zur Avocadocreme geben, zwei Drittel zur Gemüsepfanne geben.

Servieren

  • Steakstreifen zurück in die Pfanne geben und für circa zwei Minuten bei mittlerer Hitze mit anbraten. Währenddessen Tortillas in einer beschichteten Pfanne oder der Mikrowelle aufwärmen. Limette in Spalten scheiden, Koriander waschen und Blätter abzupfen.
  • Fajitas-Pfanne mit warmen Tortillas, Limetten-Spalten, Koriander und Guacamole servieren.
    mexikanische Fajitas mit Rindfleisch

Notizen

Nährwerte pro Portion (inkl. einem Tortilla)
  • Kalorien: 472 kcal
  • Fett: 23 g
  • Kohlenhydrate: 33 g
  • Protein: 32 g
*anstatt von Rindfleisch kann auch Hähnchen, Garnelen oder Tofu verwendet werden. Mehr Infos dazu findest du im Blogpost.

Nutrition

Calories: 472kcal
Keyword Fajitas Rezept, gesundes Mexikanisches Rezept, Mexikanisches Essen, Steak Fajitas, Steak Fajitas Marinade
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating