Beilagen, Brot & Sandwiches, Rezepte

Einfaches Pita Brot Rezept mit Vollkornmehl

Frisch gebackenes Brot ist einfach unschlagbar, nicht wahr? Der Geschmack von einem Brot, das erst vor ein paar Minuten aus dem Ofen kam und der Duft, der schon während dem Backen durch die ganze Wohnung wandert, ist einfach unbeschreiblich. Und weil du auf meinem Blog schon einfache Rezepte für ein Dinkelvollkornbrot, Vollkorn Bagels oder leckere Karotten & Zucchini Semmeln findest, gibt es heute ein einfaches Rezept für selbstgemachtes Pita Brot.

Fluffige Pitabrote auf einem Teller aufeinander gestapelt.

Warum Pita Brote selbst zu backen eine gute Idee ist …

Pita Brote selbst zu backen ist aus vielerlei Gründen keine schlechte Idee. Grund Nummer eins habe ich gerade schon angesprochen. Nichts geht über den Geruch und den Geschmack von frisch gebackenem Brot. Und das gilt für Pita Brot mindestens genauso sehr wie für jedes andere Brot.

Pita Brote selber machen hat aber auch den Vorteil, dass du zu hundert Prozent kontrollieren kannst, was in dein Pita Brot reinkommt. Gekauftes und vor allem abgepacktes Gebäck ist zwar praktisch und schmeckt in den meisten Fällen auch sehr lecker. In der Regel enthalten sie aber viel mehr Zutaten und darunter auch viele, die zur längeren Haltbarkeit und ähnlichem dienen.

Und wenn wir beim Selberbacken schon in die Kontrolle über die Inhalte haben, dann können wir unser Pita Brot gleich auch noch etwas gesünder machen. Das schaffen wir ganz einfach, indem wir Vollkornmehl verwenden.

Vollkornmehl enthält viel mehr Vitamine und Nährstoffe als Weißmehl und es ist eine ausgesprochen gute Ballaststoffquelle. Ballaststoffe wiederum tragen zu einer gesunden und intakten Verdauung bei.

Und sind wir doch mal ehrlich, das ist doch etwas, was wir alle wollen, nicht wahr? Deshalb lass uns einfach so oft wie möglich versuchen, Weißmehl gegen Vollkornmehl zu ersetzen. Unser Pita Brot schmeckt so mindestens genauso gut.

Zutaten

Die in diesem Rezept angegebenen Mengen ergeben in etwa sechs kleine oder vier große Pitabrote. Gerne kannst du die Mengen aber auch einfach verdoppeln, verdreifachen oder halbieren, je nachdem für wie viele Pita Brote du zubereiten möchtest.

Wann immer ich Brot, Semmeln, Bagels oder Pita Brot selber mache, liebe ich es, gleich größere Mengen davon zu backen. Denn auch wenn du nur für dich oder für zwei Personen kochst und backst, können die restlichen Portionen, die nicht sofort gegessen werden, immer eingefroren werden.

So bleiben sie frisch und können bei Bedarf ganz schnell auf dem Toaster, bei Raumtemperatur oder über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden. Und dann schmecken sie fast wie frisch aus dem Ofen!

Fluffige Pitabrote auf einem Teller aufeinander gestapelt.

Pita Brot selber machen – Das brauchst du dafür:

  • Ein halber Würfel frische Hefe
  • 150 Milliliter lauwarmes Wasser
  • Ein Teelöffel Honig oder Ahornsirup
  • 250 Gramm Vollkornmehl
  • Ein Teelöffel Salz
  • Zwei Teelöffel Olivenöl, was zehn Millilitern entspricht

Pita Brot ohne frische Hefe – so ersetzt du frische Hefe gegen Trockenhefe

Anstatt von frischer Hefe kannst du gerne auch Trockenhefe verwenden. Zwei Päckchen Trockenhefe, mit je 7 Gramm, entsprechen der Kraft eines Würfels, also 42 Gramm frischer Hefe. Demzufolge benötigst du für einen halben Würfel oder 21 Gramm frischer Hefe ein Päckchen oder 7 Gramm Trockenhefe.

Wenn du also keine frische Hefe zur Hand hast, kannst du jederzeit 7 Gramm Trockenhefe verwenden. Diese löst du zuerst mit dem Honig im Wasser auf, genauso wie es im Rezept für die frische Hefe beschrieben wird. Anschließend verfährst du gleich wie ich es dir gleich beschreiben werde.

Pita Brot selber machen – So gelingt dir das perfekte Vollkorn Pita Brot

Bevor wir mit dem Teigkneten loslegen, vermischen wir zunächst die Hefe mit dem Wasser. Dafür gibst du das Wasser einfach in einen kleinen Messbecher oder ähnliches und bröselst du Hefe hinein. Nun gibst du den Honig oder Sirup hinzu und verrührst das Gemisch, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Als nächstes gibst du das Mehl in eine Rührschüssel und gießt langsam das Hefegemisch dazu. Verrühre es kurz mit einem Holzlöffel, den Rührhacken deines Handrührgeräts oder deiner Küchenmaschine, bevor du das Salz und Olivenöl hinzugibst.

Nun kannst du den Teig für etwa 5 bis 10 Minuten mit den Händen oder in deiner Küchenmaschine kneten. Danach formst du ihn zu einer kleinen Kugel, bevor du ihn zurück in die Schüssel legst und ihn abgedeckt für eineinhalb Stunden an einem relativ warmen Ort gehen lässt. Danach sollte sich der Teig in seiner Größe verdoppelt haben.

Falls dein Backofen eine Gehstufe hat, kannst du diese gerne nutzen. Dadurch reduziert sich die Gehzeit um circa die Hälfte.

Teig nach dem Kneten zu einer Kugel geformt.

Pita Brote formen und backen

Nachdem dein Teig schön aufgegangen ist, wird es Zeit die Pita Brote zu formen. Dafür holst du den Teig aus der Schüssel und knetest ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durch. Forme ihn direkt wieder zu einer Kugel, um ihn in vier bis sechs gleichgroße Teile zu zerteilen.

Nun schnappst du dir den ersten Teigling, knetest ihn kurz nochmal durch und formst auch ihn wieder zu einer kleinen Kugel. Jetzt schnappst du dir einen Ausrollstab oder irgendetwas ähnliches und rollst die Kugel zu einem dünnen Fladen aus.

Teiglinge ausgerollt zu dünnen rundlich-ovalen Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech
Ich habe aus meinem Teig sechs Pita Borte geformt und sie auf zwei Backbleche verteilt und nacheinander im Ofen gebacken.

Lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und wiederhole den Vorgang für die restlichen Teigstücke. Danach deckst du das Blech wieder mit einem Küchentuch ab und lässt die Pita Brote nochmal für 30 Minuten gehen.

Kurz vor Ende der zweiten Gehzeit kannst du den Backofen auf 210°C Unter-/Oberhitze vorheizen und eine kleine, ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Anschließend bäckst du dein Pita Brot für 8 Minuten im Backofen. Danach lässt du es kurz ein paar Minuten auskühlen, bevor du es direkt servieren und genießen kannst.

Einfrieren und auftauen – Pita Brot für deine Mealprep Routine

Wie bereits erwähnt, kannst du die restlichen Brote, die du nicht direkt essen wirst, nach dem Abkühlen auch ganz einfach einfrieren. Dafür verpackst du sie einfach in einer Gefriertüte oder eine Tiefkühlgeeignete Box und verstaust sie in deiner Gefriertruhe.

Wann immer du dann Lust auf ein Pita Brot hast, kannst du dir ein Pita Brot innerhalb von Augenblicken auf dem Toaster, innerhalb von ein paar wenigen Stunden bei Raumtemperatur oder über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Perfekt für ein Mealprep-Sonntag, nicht wahr? 😊

Pita Brot gefüllt mit veganem Gyrosfleisch, Salat, Gurken, Zwiebeln, Rotkohl und hausgemachtem Tsatsiki
Das Pita Brot passt perfekt zu Salaten, ist eine großartige Beilage zum Grillen oder ein praktischer Snack für unterwegs. Selbstverständlich kannst du dir damit auch ein Gyros Pita machen, indem du es mit (veganes) Gyroshähnchen, Salt, Rotkohl, Gurkenscheiben, Zwiebeln und etwas hausgemachtem Tsatsiki füllst.

Ich hoffe, dir gefällt mein Pita Brot Rezept und du probierst es bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen dazu hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail an contact@julesbalancedrecipes.com oder via Instagram oder Facebook (@julesbalancedrecipes).

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zum Rezept, wenn du das Pita Brot selbst ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Pita Brot Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden.

Merke dir dieses Pita Brot Rezept auf Pinterest indem du auf den Pin-Button in der linken-oberen Ecke klickst und den Post so zu einer deiner Pinnwände hinzufügst.

Das könnte dir auch noch gefallen:

Pita Brot

Vollkorn Pita Brote

Julia Schmitt
Einfaches Rezept für Vollkorn Pita Brot, das nicht nur perfekt für ein Gyros Pita ist, sondern auch eine tolle Beilage zum Salat oder Grillen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gehzeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 25 Min.
Gericht Beilage, Brot, Gebäck
Land & Region Griechisch, Mediterran
Portionen 6 Brote
Kalorien 155 kcal

Equipment

  • 1 Holzlöffel oder Handrührgerät mit Rührhaken oder Küchenmaschine mit Rührhaken
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Ausrollstab oder ähnliches
  • 1 Blech mit Backpapier ausgelegt
  • 1 kleiner, ofenfester Behälter Auflaufform, Schüssel, Topf

Zutaten
  

  • ½ Würfel frische Hefe * (21 g)
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • 250 g Vollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Olivenöl (10 ml)

Anleitungen
 

Teig kneten

  • Hefe mit Honig im Wasser auflösen. Mehl in eine Rührschüssel geben, Hefegemisch langsam, unter Rühren dazu geben, kurz verkneten. Anschließend Salz und Olivenöl hinzugeben und für 5 bis 10 Minuten mit den Händen oder der Küchenmaschine kneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für 90 Minuten an einem relativ warmen Ort gehen lassen, damit sich der Teig im Volumen verdoppeln kann.
    Teig nach dem Kneten und vor dem Gehen zu einer Kugel geformt

Pita Brote formen

  • Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz verkneten und in (vier bis) sechs gleichgroße Teile teilen. Jeden Teigling nacheinander zu einer kleinen Kugel formen und mit Ausrollstab zu einem flachen Fladen ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Pita Brot Fladen ausgerollt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech
  • Pita Fladen abgedeckt für 30 Minuten erneut gehen lassen, Ofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pita Brote backen

  • Ofenfeste Schüssel mit etwas Wasser füllen, auf den Boden des Backofens stellen und Pita Brote für 8 Minuten bei 210°C backen. (Bei zwei Blechen am besten die Bleche nacheinander und nicht gleichzeitig in den Ofen geben.)
    Fluffige Pita Brote aufeinander gestapelt

Notizen

*Alternativ kannst du 7 Gramm Trockenhefe verwenden und genauso verfahren wie mit der frischen Hefe.
Nährwerte pro Pita (bei 6 Stück)
  • Kalorien: 155 kcal
  • Fett: 2,6 g
  • Kohlenhydrate: 25,5 g
  • Protein: 5,3 g
Keyword Pita Brot Rezept, Pita Brot selber machen, Vollkorn Pita Brot

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating