Rezepte, süßes Gebäck, Winter

Plätzchen mit Erdnussmus

Kaum zu glauben, dass schon wieder Dezember ist. Ich habe ja das Gefühl, dass es im Dezember zwei Sorten von Menschen gibt. Die einen stopfen sich schon während der ganzen Adventszeit mit Plätzchen voll und die anderen warten schön brav bis zum 24. Dezember, bis sie ihre ersten Plätzchen vernaschen. Ich gehöre zweifelsohne zur ersten Gruppe, weshalb ich heute natürlich auch schon ein Plätzchenrezept für dich habe. Bei dem Rezept hast du die Wahl, ob du den Teig zuckerfrei, etwas kalorienärmer und gesünder oder ganz klassisch mit Zucker, Butter und Weizenmehl zubereiten willst. Ich bin der Meinung, dass Plätzchen zur Weihnachtszeit nicht gesund sein müssen. Wer zwischendurch aber mal ein paar leichtere, zuckerarme oder ballaststoffreicher Plätzchen naschen will, ist mit diesem Rezept für Plätzchen mit Erdnussmus aber ebenso bedient.

Plätzchen mit Erdnussmus

Gesunder Mürbeteig – geht das überhaupt?

Ein Mürbeteig besteht nur aus vier Zutaten, Mehl, Butter, Puderzucker und Ei. Demnach ist es nicht so einfach ihn gesünder zuzubereiten. Schließlich leisten Butter und Zucker einen großen und wichtigen Beitrag zu einem gelingenden Mürbeteig. Dennoch gibt es ein paar Optionen, wie du, wenn du denn möchtest, Mürbeteig gesünder zubereiten kannst.

Die erste Sache, di du ändern kannst, für einen gesunden Mürbeteig ist da Mehl. Hier kannst du die Hälfte des Weizen- oder Dinkelmehls durch Vollkornmehl ersetzten. Um den Mürbeteig zuckerfrei zuzubereiten kannst du anstatt Puderzucker auch gepudertes Erythrit verwenden. Das gibt es schon fertig online zu kaufen. Alternativ kannst du es aber auch selbst herstellen, indem du das Erythrit kurz in einen Mixer gibst.

Und auch für die Butter gibt es zwei etwas kalorienärmere Alternativen. In fast jedem Supermarkt findest du Joghurtbutter, die etwas weniger Kalorien als normale Butter hat. Und in manchen großen Supermärkten gibt es die leichte Butter von „du darfst“ zu kaufen. Die kannst du ebenfalls anstatt normaler Butter in einem gesunden Mürbeteig verwenden.

Wenn du jetzt also deine Plätzchen etwas gesünder backen möchtest, kannst du einen gesunden Mürbeteig anstatt dem klassischen Rezept zubereiten. Dafür tauscht du die Hälfte des Mehls gegen Vollkornmehl aus, den Puderzucker gegen Puder-Erythrit und die Butter gegen eine light-Version, wie zum Beispiel Joghurtbutter aus. In Summe sparst du dir damit nicht nur etwas Kalorien, sondern verzichtest damit sogar komplett auf Zucker. Somit können auch zuckerkranke oder Menschen, die möglichst zuckerfrei leben, diese Plätzchen mit Erdnussmus genießen.

Plätzchen mit Erdnussmus – das brauchst du dafür

Wie so viele Plätzchen, werden auch diese Plätzchen mit Erdnussmus in drei Schritten zubereiten. Schritt eins der Teig, der vorm Backen erstmal gekühlt ruhen muss. Im Schritt zwei werden die Plätzchen ausgestochen und gebacken. Und im letzten Step werden sie Kekse verzieht. Im Falle unserer Plätzchen mit Erdnussmus heißt das, dass die eine Hälfte mit Nussmus bestrichen wird, ein zweites Plätzchen als Deckel drauf gelegt wird und sie zur Hälfte in Schokolade eingetunkt werden.

Doch, bevor wir die einzelnen Schritte nochmal im Detail durchgehen, gibt es hier erstmal die Zutaten, die du für die Plätzchen mit Erdnussmus und, wenn du so willst, mit gesundem Mürbeteig brauchst.

Zutaten für den Mürbeteig

  • 250 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl (für einen gesunden Mürbeteig gerne 125 Gramm Vollkorn- und 125 Gramm Weißmehl)
  • 125 Gramm Butter (etwas kalorienärmere Alternativen wären Joghurtbutter oder die leichte Butter von „du darfst“ – keine beauftragte Werbung)
  • 70 Gramm Puderzucker (für einen zuckerfreien und gesunden Mürbeteig kann Pulver-Erythrit verwendet werden. Dafür einfach das Erythrit kurz in einen Mixer geben.)
  • 1 Ei

Zum Verzieren

  • 100 Gramm geröstetes Erdnussmus (mein absolutes Lieblings-Erdnussmus verlinke ich dir hier*) – alternativ kann auch jedes andere Nussmus wie Cashew-, Haselnuss- oder Pistazienmus verwendet werden
  • 150 Gramm Zartbitterkuvertüre

Doppeldecker Mürbeteig Plätzchen – so wird’s gemacht

Okay, Schritt eins für unsere Plätzchen mit Erdnussmus ist natürlich erstmal der Teig. Bei einem Mürbeteig ist es wichtig, dass die Butter kühlschrankkalt ist. Damit sich der Teig besser verknetet werden kann, schneidet man sie am besten in kleine Würfel. Um aber jetzt den Mürbeteig zu kneten, gibst du zuerst Mehl und Puderzucker in deine Schüssel. Als nächstes kommen das Ei und die Butterwürfel hinzu. Jetzt kannst du den Teig entweder mit der Hand oder mit den Knethacken deiner Küchenmaschine verkneten. Wer nur ein Handrührgerät besitzt, kann den Teig zuerst kurz mit den Knethaken kneten, bevor er zur Handarbeit übergeht.

gesunder Mürbeteig

Sobald der Teig gut verbunden ist, kannst du ihn auf einen Teller geben und ihn etwas flach drücken. So kühlt er im Kühlschrank nämlich schneller. Dann deckst du ihn mit etwas Folie ab und lässt ihr für 20 bis 30 Minuten kühlen.

Anschließend, kommt Schritt zwei. Hierfür kannst du als erstes deinen Backofen auf 160°C Umluft (180°C Unter-/Oberhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Als nächstes wird der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausgerollt und anschließend ausgestochen. Hierfür eignen sich natürlich alle Ausstecher ohne Löcher in der Mitte. Die ausgestochenen Plätzchen werden dann im Ofen für circa 10 Minuten gebacken und anschließend auf ein Auskühlgitter zum Abkühlen gezogen.

gesunde Mürbeteig Plätzchen

Klassische oder gesunde Mürbeteig Plätzchen mit Erdnussmus

Als nächstes geht es weiter mit dem Verzieren. Dafür nimmst du dir genau die Hälfte der Plätzchen und gibst etwas Erdnussmus in die Mitte. Anstatt von Erdnussmus kannst du natürlich auch jedes andere Nussmus verwenden. Als nächstes schnappst du dir die zweite Hälfte und setzt sie als Deckel obendrauf. Und nun fehlt nur noch die Schokolade. Dafür schmilzt du 100 Gramm der Zartbitterschokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle, während du die restlichen 50 Gramm kleinhackst. Sobald die Schokolade flüssig ist, gibst du die gehackte Zartbitterschokolade hinzu und rührst sie in die flüssige Schoki ein, sodass auch sie schmilzt. Anschließend kannst du die Doppeldecker Plätzchen mit Erdnussmus zur Hälfte in die Schokolade eintunken und zum Trocknen auf etwas Backpapier legen. Sobald die Schokolade hart ist, kannst du die Plätzchen in eine Keksedose umfüllen.

Plätzchen mit Erdnussmus

Ich hoffe, dir gefällt dieses einfache Rezept für Plätzchen mit Erdnussmus. Wie bereits erwähnt, finde ich, dass man sich zur Weihnachtszeit gerne mal ein paar ungesunde Snacks, wie leckere, süße Plätzchen, gönnen darf. Wer aus welchen Gründen auch immer dennoch lieber ein paar gesündere Plätzchen backen möchte findet in diesem Rezept hoffentlich ein paar Anregungen für einen gesunden Mürbeteig. Den kannst du wiederrum für alle möglichen Mürbeteig-Plätzchen-Rezepte anwenden.

Falls du noch Fragen oder Anregungen zu den Plätzchen mit Erdnussmus hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail oder via Instagram (@julesbalancedrecipes). Außerdem freue ich mich über deine Bewertung zu diesem Rezept, wenn du es denn ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit,
Deine Jules

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden.

Plätzchen mit Erdnussmus

Das könnte dir auch noch gefallen:

Plätzchen mit Erdnussmus

Mürbeteig Plätzchen mit Erdnussmus

Julia Schmitt
Diese Plätzchen mit Erdnussmus und Zartbitterschokolade können mit dem klassischen Mürbeteig oder mit einem zuckerfreiem und gesünderen Mürbeteig zubereitet werden. Außerdem kann anstatt von Erdnussmus auch jedes andere Nussmus nach Wahl verwendet werden.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Gebäck, Plätzchen
Land & Region Deutsch
Portionen 50 Plätzchen
Kalorien 72 kcal

Equipment

  • optional Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken
  • Ausrollstab
  • Plätzchenausstecher
  • Backblech, Backpapier

Zutaten
  

Mürbeteig

  • 250 g Weizen- oder Dinkelmehl für eine gesündere Variante: 125g Vollkorn- und 125g Weißmehl
  • 125 g kalte Butter optional kalorienärmere Alternativen wie Joghurtbutter oder die leichte Butter von "du darfst"
  • 70 g Puderzucker Für einen zuckerfreien Teig kalorienfreien Puderzucker aus Erythrit (kann auch selbst hergestellt werden indem das Erythrit kurz in einen Mixer gegeben wird)
  • 1 Ei

Zum Verzieren

  • 100 g geröstetes Erdnussmus alternativ andere Nussmussorten wie Cashew-, Haselnuss- oder Pistazienmus
  • 150 g Zartbitterschokolade

Anleitungen
 

Mürbeteig zubereiten

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel oder auf eine saubere Arbeitsfläche geben und mit einem Knethaken und/oder den Händen zu einem glatten, festen Teig verkneten. (Wer zur Hälfte Vollkornmehl benutz muss eventuell noch einen Teelöffel Milch hinzufügen, falls der Teig zu trockenist.) Teig auf einem Teller platt drücken, mit Folie abgedeckt für 30 Minutenkühlen.

Plätzchen backen

  • Backofen auf 160°C Umluft (180°Ober-/Unterhitze) vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Teig ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf ein Backblech legen. Restlichen Teig nochmal verkneten und Vorgang so lange wiederholen, bis Teig aufgebracht ist.
  • Plätzchen (jedes Blech einzeln) für 10 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.

Plätzchen verzieren

  • Hälfte der Plätzchen beiseite stellen. Die Unterseite der anderen Plätzchen jeweils mit Erdnussmus (oder einem anderen Nussmus nach Wahl) bestreichen. Restliche Plätzchen als Deckel oben draufsetzen.
  • 2/3 (100g) der Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Restliche Schokolade währenddessen kleinhacken. In die geschmolzene Schokolade einrühren, bis alles geschmolzen ist. Doppeldecker Plätzchen mit einer Seite in die Schokolade tunken, zum Trocknen auf ein Backpapier legen.
  • Plätzchen nach dem Trocknen in einer luftdichten Keksdose verstauen.

Notizen

Nährwerte pro Plätzchen (bei dem klassischen Mürbeteig)
  • Kalorien: 72 kcal
  • Fett: 4.3 g
  • Kohlenhydrate: 6.6 g
  • Protein: 1.4 g
 

Nutrition

Calories: 72kcal
Keyword Advent, gesunde Plätzchen, Kekse, Mürbeteig, Weihnachten, Weihnachtsgebäck, zuckerfreie Plätzchen
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating