Frühling, Rezepte, süßes Gebäck

gesunde Rhabarber-Muffins mit Marzipan Geschmack

zum Rezept

Es ist endlich wieder Frühling, zumindest im Supermarkt. Während es im Süden von Deutschland noch immer schneit, bekommt man beim Einkaufen schon richtige Frühlingsgefühle. Und es macht mich immer richtig glücklich, wenn man wieder mit Bärlauch, Spargel und Co kochen kann. Aber auch für süße Gerichte ist im Frühling einiges geboten. Denn nicht nur Erdbeeren kommen wieder zurück, sondern auch der Rhabarber hat im Frühling Saison. Und ich liebe es mit Rhabarber zu backen! Diese leicht säuerliche Note gibt einfach jedem Kuchen, Muffin, Kompott oder Crumble eine besondere Note.

gesunde Rhabarber Muffins mit Marzipan Geschmack - ein zuckerfreies Backrezept für den Frühling

Rhabarber – Was ist das überhaupt?

Auch wenn man Rhabarber sehr häufig in süßen Kombinationen wie Kompotts, Gelees oder Gebäck findet, ist er kein Obst. Rhabarber ist nämlich ein Stangengemüse, das man durchaus auch in herzhaften Gerichten verwenden kann. Aber aufgrund seines säuerlichen Geschmacks passt er einfach perfekt zu süßen Früchten oder Gebäck! Ich weiß, dass aber viele vor dem Gemüse abgeschreckt werden, da er wohl sehr viel Oxalsäure enthält. Das ist auch richtig. Deshalb sollten vor allem die Blätter nicht verzerrt werden und die Stangen sollten außerdem auch geschält werden. Wegen der Oxalsäure wird Rhabarber auch nur bis ungefähr Mitte bis Ende Juni geerntet. Danach steigt der Säureanteil so stark an, dass es nicht mehr genießbar und auch nicht mehr besonders gesund ist.

Aufgrund der Säure, verzerrt man das Gemüse auch am besten im Kombination mit einer Calcium-Quelle. Wenn ihr es also zum Beispiel als ein Kompott einkocht, passt es sowieso schon perfekt zu einer Schüssel Joghurt. (Kleiner Tipp, auf meinen Blog findet ihr bereits ein Rezept für ein super leckeres Erdbeer-Rhabarber-Kompott. 🙂 ) Ein weiterer Tipp ist, den Rhabarber nicht nur zu waschen, sondern ihn auch zu schälen.

Wie schäle ich Rhabarber am besten?

Vor allem in Schale steckt ein großer Anteil der Oxalsäure. Deshalb solltest du die Stangen vorm Verzehr nicht einfach nur waschen, sondern auch schälen. Schneide dafür einfach das hölzerne Ende ab, durchtrenne dabei den Strang aber nicht komplett. So kannst du mit dem Endstück bereits schon eine Seite der Schale abziehen. Das ganze kannst du dann noch auf der anderen Seite wiederholen und dann musst du mit deinem Messer nur noch die Schale an den anderen beiden, dünnen Seiten abziehen. Die Rhabarberstangen wurden mittlerweile so hingezüchtet, dass die Schale deutlich dünner ist also früher. So enthält sie weniger Säure. Daher ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn dünne Stränge auch nach dem Abziehen der Schale noch dran bleiben. Die könnt ihr wirklich bedenkenlos mitessen. Falls diese Beschreiben euch noch nicht anschaulich genug war, verlinke ich euch hier auch nochmal ein Video.

Gesunde und kalorienarme Muffins mit Marzipangeschmack

So, nach dieser kleinen Einführung rund um das wunderbare Frühlingsgemüse, geht es jetzt um das eigentliche Rezept. Wie schon erwähnt, passt Rhabarber mit seiner säuerlichen Note perfekt zu süßem Gebäck. Und meiner Meinung nach, gibt es kaum eine bessere Kombination mit dem säuerlichen Gemüse als mit Marzipan! Das Problem ist hierbei nur, dass Marzipan nicht gesund ist. Aber zum Glück gibt es eine richtig einfache Alternative, um den Marzipangeschmack beim Backen ganz einfach nachzuahmen. Und zwar könnt ihr euren Teig einfach mit ein paar Tropfen Bittermandelaroma verfeinern. Ihr müsst nur an dem kleinen Fläschchen riechen, um zu verstehen was ich meine. 🙂

Ansonsten orientiert sich der Teig eigentlich an meinem Basics für einen gesunden Kuchenteig. Statt Butter oder Öl benutze ich überreife Bananen. Die geben nämlich den Muffins eine schöne Saftigkeit und sorgen dafür, dass sie nachher nicht zu trocken schmecken. Außerdem benutze ich wie immer ein Vollkornmehl, Eier und Erythrit anstatt von Zucker. Wie ich schon erwähnt habe, sollte man Rhabarber am besten immer mit einer Calcium-Quelle kombinieren. Beispiele dafür sind ja Nüsse oder Milchprodukte. Deshalb habe ich mich hier für entöltem Sonnenblumenmehl und Naturjoghurt entschieden. Das Mehl könnt ihr aber auch ganz einfach austauschen. Denn entöltes Mandelmehl oder gemahlene Mandeln gehen genauso gut.

gesunde und leckere Muffins für den Frühling - Rhabarber Muffins mit Marzipan-Geschmack 
zuckerfrei Backen | gesund backen

Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es mal aus. Generell hoffe ich, dass ihr die Frühlingssaison auch so gerne mögt wie ich. Denn nächste Woche wird es frühlingshaft weitergehen. Ihr könnt euch auf ein leckeres Spargelrezept freuen. Und womöglich auch noch auf ein weiteres Rhabarberrezept.

Falls ihr kein neues Rezept von mir verpassen wollt, kann ich euch nur folgendes empfehlen. Folgt mir unbedingt auf Instagram und Pinterest! Und abonniert meinen Newsletter.
Jetzt aber erstmal viel Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Rezept,
Eure Jules

Rhabarber Muffins mit Marzipan Geschmack | zuckerfrei backen | kalorienarm backen

Rhabarber Muffins

ein einfaches Muffins-Rezept mit Rhabarberfüllung und Marzipan-Geschmack – zuckerfrei und kalorienarm
No ratings yet
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Dessert, Snack
Portionen 8 Muffins
Kalorien 107 kcal

Zutaten
  

  • 2 mittelgroße überreife Bananen ca. 170g
  • 2 Eier
  • 40 g entöltes Sonnenblumenmehl
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Naturjoghurt ca. 3,8% Fett
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 65 g Erythrit
  • 1/3 Flasche Bittermandelaroma
  • 3 Stangen Rhabarber
  • 1 EL Speisestärke
  • 4 g Kokosöl

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen und eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  • Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine, ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Das Kokosöl in der Pfanne schmelzen, den Rhabarber und bei mittelhoher Hitze unter gelegentlichem Umrühren für ca. 5 Minuten andünsten.
  • Währenddessen die Bananen schälen und zermatschen. Mit den Eiern, Joghurt und dem Bittermandelaroma verrühren. Die Mehle und das Backpulver hinzusieben und unterrühren.
  • Den Herd ausschalten, den Rhabarber mit 15 g Erythrit süßen, die Stärke mit ca. 1 bis 2 EL kalten Wasser verrühren und unter das Gemüse unterrühren. Anschließend das das restliche Erythrit unter den Teig rühren.
  • Nun in alle Muffin-Förmchen einen großen Löffel Teig einfüllen, dann das Kompott gleichmäßig und mittig darauf verteilen und abschließend den restlichen Teig auf die Förmchen aufteilen. Nun die Muffins für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben und anschließend gut abkühlen lassen.

Notizen

Nährwerte pro Muffin: 
  • Kalorien: 107 kcal
  • Fett: 2,7 g
  • Kohlenhydrate: 13,4 g
  • Protein; 5,7 g

Nutrition

Calories: 107kcal
Keyword backen, kalorienarm, zuckerfrei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating