Frühstück, Rezepte, Süßes & Desserts

Riesen Frühstückscookie – Baked Oats aus der Mikrowelle

Würdest du deinen Morgen manchmal auch gerne mit einem Stück Kuchen oder einem Cookie beginnen? Mit diesem Riesen Frühstückscookie ist das kein Problem. Denn diese leckere Variation von Baked Oats aus der Mikrowelle ist ein gesundes und schnelles Frühstück. Wie du diesen gesunden Frühstückcookie zubereitest, zeige ich dir im heutigen Post.

Springe direkt zum Rezept
Riesen Frühstückscookie

Bestimmt fragst du dich jetzt, wie ich auf die Idee komme, Cookies zum Frühstück zu essen. Denn sollte unser Frühstück nicht ausgewogen und nährstoffreich sein? Absolut, das sollte es auf jeden Fall sein. Aber das tolle ist, dass dieser Riesen Frühstückscookie sogar noch gesund ist. Denn im Grunde genommen ist er eine Art Baked Oats. Und Baked Oats wiederum sind nichts anderes als ein Haferflockenauflauf. Also quasi eine Art Haferbrei aus dem Ofen. Und wie gesund Haferflocken sind, habe ich dir ja schon mal in einem anderen Post erzählt.

Von Baked Oats zum Riesen Frühstückscookie

Falls du dich jetzt aber fragst, wie ich vom Haferflockenauflauf zum Cookie kam, will ich dir diese Geschichte nicht vorenthalten. Vor ein paar Wochen habe ich eine kleine Umfrage auf meinem Instagram Account gemacht. Und da habe ich auch nach Rezeptwünschen gefragt. Dabei kamen ein paar tolle Ideen raus. Unter anderem auch der Wunsch nach schnellen Baked Oats aus der Mikrowelle. Die Idee fand ich klasse, vor allem weil ich schon lange mal ein Baked Oats Rezept machen wollte. Und als ich also an diesem Rezept gearbeitet habe, ist dieser leckere Riesen Frühstückscookie entstanden.

Wie wäre es mit einem gesunden Frühstückscookie? Dieser Riesen Frühstückscookie ist in Wahrheit nichts anderes als leckeres Baked Oats aus der Mikrowelle. Das Rezept findest du auf www.julesbalancedrecipes.com
Cookies zum Frühstück? Kein Problem mit diesem gesunden Frühstückscookie

Mein Riesen Frühstückscookie

Das tolle an diesem Cookie ist, dass er ganz einfach zu machen ist. Aber zur gleichen Zeit ist er auch richtig gesund und lecker. Doch wie genau wird er nun gemacht? Zuerst einmal musst du dafür ein bis zwei Karotten fein raspeln. Anschließend wird auch noch ein halber Apfel grob geraspelt. Dafür verwende ich am liebsten eine Kastenreibe*. Denn hier habe ich gleich eine feine und eine grobe Raspel. Das ist bei diesem Rezept perfekt.

Die Karotte und der Apfel geben dem Cookie einerseits viel Saftigkeit und ersetzen somit auch Butter oder Öl. Andererseits sind sie natürlich voll mit Vitaminen und Ballaststoffen. Zusätzlich dazu brauchen wir für unseren Cookie natürlich noch Haferflocken und ein Ei. Das Ei sorgt hier nicht nur für die Bindung, sondern auch für etwas Protein. Zu guter Letzt sorgt eine saftige Medjool-Dattel* und etwas Zimt für genau die richtige Süße.

Sobald alle Zutaten vermengt sind, kommt der Cookie auch schon in die Mikrowelle. Bei meiner Mikrowelle waren 3 Minuten bei höchster Stufe perfekt. Allerdings sind das bei mir nur 800 Watt. Also kann es gut sein, dass es bei dir ein wenig schneller geht. Falls du jedoch keine Mikrowelle hast, ist das auch kein Problem. Denn du kannst für diesen Cookie natürlich auch den Backofen verwenden. Hier braucht er bei 180°C Umluft um die 15 Minuten. Und schlussendlich funktioniert der Cookie ganz sicher auch im Airfryer*.

Die Toppings für den gesunden Frühstückscookie

Doch was wäre ein Frühstück nur ohne leckere Toppings? Ganz klar, da würde eindeutig etwas fehlen. Deshalb braucht auch dieser leckere Riesen Frühstückscookie noch ein paar Toppings. Hierbei hast du aber eine große Auswahl. Denn vom Sojajoghurt, über ein Proteinpudding bis zum Nussmus passt einfach alles. Da wir hier aber doch einen Cookie haben, der mich etwas an Karottenkuchen erinnert, passt auch ein gesundes Frischkäse-Frosting perfekt. Deshalb habe ich dir hierfür noch eine einfache und schnelle Version davon im Rezept mit aufgeschrieben.

Zu guter Letzt toppe ich meinen Cookie am liebsten noch mit etwas frischem Obst. Hierfür kann wieder alles verwendet werden. Und am besten natürlich das, was gerade in Saison ist.

Und für die Zukunft noch mehr Baked Oats Rezepte

Für die Zukunft kann ich dir auf jeden Fall schon mal Folgendes versprechen. Nämlich, dass es hier bei JBR ganz sicher noch mehr Baked Oats Rezepte geben wird. Denn gerade Baked Oats aus der Mikrowelle sind ein richtig einfaches und gesundes Frühstück. Und wenn man es dann noch so schnell zubereiten kann, ist es einfach perfekt. Also hoffe ich, du freust dich auch schon auf noch mehr leckere Baked Oats Rezepte!

Aber bis dahin wünsche ich dir erstmal viel Spaß mit diesem hier. Und falls du noch mehr leckere Frühstücksidee suchst, ist hier bestimmt noch was für dich dabei.

Werbung*
giant breakfast cookie

Riesen Frühstückscookie

Ein gesunder Frühstückscookie aus der Mikrowelle mit Haferflocken, Karotte, Apfel und Datteln
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 3 Min.
Gericht Breakfast
Portionen 2 Cookies
Kalorien 264 kcal

Zutaten
  

Für den Cookie

  • 80 g Haferflocken (feine)
  • 100 g Karotte ca. eine große oder zwei kleinere
  • 1/2 Apfel
  • 1 Ei
  • 60 g Eiklar oder 60ml ungesüßte Mandelmilch
  • 1 Medjool-Dattel
  • 2 g Backpulver ca. 1 TL

Für das Frosting (Alternative Toppings findest du im Blogpost)

  • 50 g Frischkäse light
  • 80 g fettarmer griechischer Joghurt
  • 1 Spritzer frischer Zitronensaft + etwas Abrieb
  • 2 TL Puder-Xucker alternativ Erythrit, Stevia oder einen 1 TL Honig

Anleitungen
 

  • Die Karotten schälen und auf der feinen Seite einer Kastenreibe raspeln. Den Apfel waschen und grob raspeln. Die Dattel halbieren, den Kern entfernen und klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben und zusammen mit den restlichen Zutaten mit einem Löffel zu einem "Teig" verrühren.
  • Einen tiefen Suppenteller oder eine kleine Auflaufform mit etwas Backtrennspray einsprühen (alternativ mit ¼ TL Kokosöl einfetten) und die Hälfte vom Teig darin verteilen. Der Teig sollte in etwas 1,5 bis 2 cm dick sein. Den Cookie nun für ca. 3 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle stellen.
    (Alternativ für circa 15 Minuten bei 180°C im Backofen backen)
  • Währenddessen für das Frosting den Frischkäse mit dem Joghurt, Zitronensaft und etwas Abrieb und dem Puder-Xucker klümpchenfrei verrühren.
  • Sobald der Cookie fertig ist, ihn auf einen Teller geben, kurz auskühlen lassen und währenddessen die zweite Portion in der Mikrowelle zubereiten.
  • Die Cookies mit dem Forsting (oder einem anderen Topping nach Wahl) und etwas frischem, saisonalen Obst servieren.

Notizen

Nährwerte pro Cookie (/mit Frosting): 
  • Kalorien: 264 kcal (/328 kcal)
  • Fett: 6 g (/9 g)
  • Kohlenhydrate: 36 g (/39 g)
  • Protein: 13 g (/20 g)

*Hierbei handelt es sich um Affilate Links. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf dieser Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dies hat für dich jedoch keinen Einfluss auf den Kaufpreis.

6 Comments

  1. Schöne Arbeit, gut weiter so !!

  2. 5 stars
    Der Cookie schmeckt hervorragend – und am nächsten Tag fand ich ihn sogar fast noch besser! Ich habe ihn auch dann nochmal für 30 sec in die Mikrowelle und er war noch süßer als die erste Portion am Vortag

  3. Das freut mich sehr! 🙂

  4. Vielen lieben Dank dir! Das freut mich riesig zu hören! 🙂

  5. 5 stars
    Mega tolle Idee

  6. Vielen lieben Dank!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating