Fleisch & Fisch, Hauptgerichte, Rezepte

Gesundes Risotto mit Spargel, Lachs und Bärlauch

Dieses Rezept ist Frühling pur! Denn was verkörpert Frühling besser als Spargel und Bärlauch? Wohl kaum was, weshalb ich wohl auch zu diesem Risotto Rezept inspiriert wurde! Eigentlich ist es erschreckend, dass es noch gar kein Rezept für Risotto auf meinem Blog gibt. Immerhin ist es eines unserer absoluten Lieblingsgerichte, dass es mindestens alle zwei Woche gibt! Also wurde es wirklich höchste Zeit, mal eins mit euch zu teilen. Und passend zum Frühling, will ich euch heute deshalb ein gesundes Risotto mit grünem Spargel, Lachs und einem Hauch Bärlauch zeigen.

Risotto – der Klassiker aus Italien

Während man bei der Italienischen Küche meistens an Pasta und Pizza denkt, vergisst man schnell mal, dass auch das Risotto hier heimisch ist! Und Risotto ist nicht nur unglaublich köstlich, sondern auch super vielfältig. Zum Beispiel gibt es das Risotto Milanese, das mit Safran verfeinert wird. Dadurch erhält es nicht nur eine tolle gelbe Farbe, sondern auch einen einzigartigen Geschmack. Oft gibt es Risotto aber auch mit Champignons oder Tomaten. Und auch mit Lachs oder Meeresfrüchten schmeckt es einfach nur hervorragend. Es gibt wirklich nicht so viele Gerichte, die so vielfältig sind wie dieses!

In Italien wird dafür eigentlich immer das gleich Grundrezept verwendet. Dabei wird der Reis erst mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten und dann mit Weißwein abgelöscht. Anschließend wird er immer wieder mit etwas Brühe aufgegossen. Und so kocht er dann langsam vor sich hin, bis er schön weich und cremig ist. Anschließend verfeinern die Italiener ihn noch mit Butter und Käse. Ihr seht, hinter all diesen wunderbar leckeren Gerichten steckt ein richtig leichtes Grundrezept. Und das beste ist, man kann es mit ein paar kleinen Tricks auch richtig gesund kochen!

Ein paar Tipps und Tricks für ein gesundes Risotto

Fangen wir von vorne an! Zuerst werden Zwiebeln und Reis glasig angebraten. Dafür verwenden die Italiener natürlich eine recht großzügige Menge an Olivenöl. Wie ich euch aber schon in einem vorherigen Post erzählt habe, bekommt man auch oft das gleiche Ergebnis mit deutlich weniger Öl. Anstatt von mehreren Esslöffeln Öl nehmen wir einfach nur einen halben. Übrigens, um das auch gut abmessen zu können, nehme ich am liebsten kleine Messlöffel her. Die bekommt ihr in jedem Einrichtungshaus oder im Internet. Haben wir an dem Öl etwas gespart, fallen am Ende schon mal einige Kalorien weg! Jetzt können wir eigentlich weiter machen, wie im Original Rezept. Das heißt, wir geben den Reis dazu und löschen alles mit einem Schluck Weißwein ab. Und dann gießen wir nach und nach etwas Gemüsebrühe hinzu. Der Reis sollte immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein und leicht köcheln.

Der nächste Punkt, wo wir gut Kalorien und Fett einsparen können, ist die Butter. Ihr könnt sie entweder ganz weg lassen und dafür einfach einen Tick mehr Brühe verwenden. Das mache ich meistens so. Aber da wir gerade Bärlauchzeit haben verfeinere ich mein Reis zum Schluss mit etwas Bärlauch-Frischkäse. Der sorgt nicht nur für extra Cremigkeit, sondern auch für einen tollen Geschmack! Insbesondere weil er perfekt mit unseren anderen „Topping“ harmoniert. 🙂

Ein gesundes Frühlingsrisotto - Gesundes Risotto mit Spargel und Lachs verfeinert mit einem würzigen Bärlauch Fischkäse. Das perfekte Risotto zur das Frühjahr und die gesunde Ernährung.

Risotto mit Spargel, Räucherlachs und Bärlauch – Frühling pur!

Und um das Frühlingserlebnis vollends perfekt zu machen, kommen wir nun zu unseren Highlights! Denn perfekt zu Bärlauch passt Spargel. Während unser Risotto schön fleißig vor sich hin köchelt, können wir den Spargel im Ofen rösten. Am Ende kommt er dann zusammen mit dem Frischkäse unter den Reis. Und für die Proteine passt hier perfekt Räucherlachs. Ihr könnt entweder ganz normalen Räucherlachs nehmen. Oder ihr haltet mal Ausschau nach geräuchertem Wildlachs. Der sieht eigentlich identisch aus, hat aber eine intensivere orange Farbe. Und das erstaunliche ist, dass er hat nicht nur die besseren Nährwerte, sondern auch noch auch noch viel intensiver schmeckt! Diese Kombi findet man wirklich selten, also probiert ihn unbedingt mal aus. Bei mir gibt es den eigentlich in jedem Discounter und Supermarkt.

Und natürlich darf eins beim Risotto auf keine Fall fehlen: der Käse! Ihr könnt entweder Parmesan verwenden und dafür einfach ein bisschen weniger nehmen. 20g frisch geriebener Parmesan reicht für zwei Personen völlig aus. Falls ihr allerdings den Eatlean Protein Käse zuhause habt, könnt ihr den auch noch dazu mischen. Ich mache es am liebsten so: Bei zwei Personen nehme ich ungefähr 15g Pecorino oder Parmesan und 15g Eatlean Käse. Das Ergebnis ist das perfekte, cremige und käsige Risotto! Aber wie gesagt, einfach nur Parmesan oder Pecorino funktioniert ebenfalls sehr gut!

Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es mal aus! Wie immer freu ich mich auf euer Feedback über die Kommentare oder auf Instagram. Übrigens war dieses Rezept auch der Wunsch einer lieben Abonnentin, die sich ein gesundes Risottorezept gewünscht hat. Ich hoffe, es schmeckt ihr und euch so gut wie mir! Viel Spaß beim Ausprobieren und bis zu nächsten Rezept,
Eure Jules

Risotto mit Spargel

Risotto mit grünem Spargel

Gesundes und leckeres Risotto mit grünem Spargel, Räucherlachs und Bärlauch-Frischkäse
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Main Course
Land & Region Italienisch
Portionen 3 Portionen
Kalorien 438 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Risottoreis zum Beispiel Arborio Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 ml Weißwein
  • ca. 850 ml Gemüsebrühe
  • 500 g grüner Spargel
  • 20 g Pecorino alternativ Parmesan
  • 20 g Eatlean Protein Käse Alternativ 10g mehr Pecorino
  • 20 g Bärlauchfrischkäse Das Rezept dazu verlinke ich euch in den Rezeptnotizen. Alternativ könnt ihr auch nur Frischkäse (light) benutzen oder ihn mit Basilikum und Knoblauch anstatt von Bärlauch zubereiten.
  • 200 g geräucherter Wildlachs in Scheiben
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Den Spargel waschen, die hölzernen Enden abbrechen, die Stängel in mundgerechte Stücke schneiden und auf ein Blech oder in eine Auflaufform geben und für 15 bis 20 Minuten im Ofen rösten.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfelchen schneiden. Währenddessen die Gemüsebrühe vorbereiten. Einen mittelgroßen Topf auf mittelhoher Stufe erhitzen und das Olivenöl hineingeben. Zwiebeln und Knoblauch für ein bis zwei Minuten andünsten, dann den Reis hinzugeben und unter Rühren kurz glasig andünsten lassen. Mit dem Weißwein ablöschen und die Hitze etwas reduzieren.
  • Nun nach und nach den Reis immer wieder mit etwas Brühe aufgießen. Der Reis sollte immer nur leicht mit Flüssigkeit bedeckt sein und leicht vor sich hin köcheln, dabei regelmäßig umrühren.
  • Den Pecorino und Eatlean mit einer Käsereibe fein raspeln. Nach ca. 20 bis 25 Minuten sollte der Reis schön weich und cremig sein. Dann die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und den Frischkäse unterrühren. Den Wildlachs in Streifen schneiden und zusammen mit dem Spargel hinzugeben. Vorm Servieren noch den Käse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Nährwerte pro Portion:
  • Kalorien: 438 kcal
  • Fett: 7,9 g
  • Kohlenhydrate: 55,5 g
  • Protein: 28,3 g
Das Rezept für meinen 2 Minuten Bärlauchfrischkäse findest du bereits hier.
Keyword Frühling

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating