Ganzjährig, Hauptgerichte, kalorienarme Rezepte, Rezepte

Gesunde Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Über die richtige Zubereitung von Spaghetti Carbonara scheiden sich die Geister. Die einen sind der Meinung, dass sie mit Sahne und Eigelb am besten schmeckt, die anderen behaupten, die Italiener bereiten sie ganz ohne Sahne zu. Und um ehrlich zu sein, habe auch ich hier eine ganz klare Meinung. Für mich hat Sahne in den Spaghetti Carbonara einfach nichts zu suchen. Ich liebe die klassische Variante nur mit Käse, Ei und Nudelwasser. Und wie einfach du diesen italienischen Klassiker zubereitest und ihn sogar noch gesünder machen kannst, zeige ich dir mit meinen heutigen Rezept für gesunde Spaghetti Carbonara ohne Sahne.

Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Gesunde und ausgewogene Spaghetti Carbonara – geht das überhaupt?

Normalerweise bin ich der Meinung, dass man Nudeln ganz einfach in ausgewogene und gesunde Rezepte einbinden kann. Allerdings wird das bei den traditionell italienischen Rezepten, die klassischerweise nicht mit viel Soße serviert werden, etwas schwieriger. Denn normalerweise bietet sich ja gerade die Pasta Soße dazu an, dort viel Gemüse und Protein hineinzuschmuggeln.

Eine gute Carbonara sollte aber keineswegs in viel Sauce ertränkt werden. Genau deshalb bin ich ja auch ein großer Fan der klassischen Spaghetti Carbonara ohne Sahne.

Um das Gericht dennoch ein wenig ausgewogener zu gestalten, ohne dabei den Geschmack einer typisch italienischen Carbonara zu ruinieren, gibt es bei mir noch Champignons dazu, die ich separat in einer extra Pfanne anbrate.

Außerdem verwende ich anstatt von Speck Sardellen. Die haben einen unglaublich intensiven, salzigen Geschmack und wir brauchen somit für den selben Geschmack viel weniger davon. Selbstverständlich kannst du aber auch normalen Speck, fettreduzierten oder Truthahn-Speck verwenden.

Zuletzt verwende ich für meine Carbonara nicht nur den klassischen Pecorino oder Parmesan. Stattdessen mische ich ihn fifty-fifty mit dem fettarmen Käse von Eatlean. Aber auch das ist für unsere Spagetti Carbonara ohne Sahne völlig optional. Wer allerdings auf die Kalorien achtet, kann diese Version einfach mal ausprobieren. Ich wette, du wirst fast keinen Unterschied schmecken.

Zusätzlich dazu hast du jeder Zeit die Möglichkeit, deine Spaghetti Carbonara noch mit einem Salat zu servieren. So kommen noch ein paar extra Vitamine mit ins Spiel. Und das ist schließlich nie verkehrt.

Zutaten für eine Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Die in dem Rezept angegebenen Mengen beziehen sich auf circa zwei Portionen der Spaghetti Carbonara ohne Sahne. Gerne kannst du sie aber auch einfach verdoppeln, verdreifachen oder halbieren, je nachdem für wie viele Personen du kochst.

Die Portionsgrößen beziehen sich dabei immer auf meine persönlichen Bedürfnissen. Vermutlich liegen die nicht fern von der, der Durchschnittsfrau. Solltest du jedoch mehr (oder weniger) an Kalorien, Kohlenhydraten oder Proteinen benötigen, kannst du die Mengen jederzeit an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Du brauchst …

  • 160 Gramm Vollkornspaghetti
  • Ein Teelöffel Olivenöl
  • 4 Sardellenfilets (oder 150 Gramm (fettreduzierter) Speck)
  • 30 Gramm Pecorino oder Parmesan und 30 Gramm fettarmer Käse, z.B. Eatlean (alternativ einfach nur 50 bis 60 Gramm Pecorino)
  • Zwei Eier
  • Pfeffer, Salz
  • Nudelwasser

Außerdem:

  • 350 Gramm Champignons – und/ oder Zutaten für einen grünen Salat

Abwandlungen und Variationen:

Anstatt der Sardellen kannst du wie angegeben auch klassischen oder fettärmeren Speck verwenden. Außerdem kannst du selbstverständlich nur Parmesan oder Pecorino verwenden.

Falls dir der Eatlean-Käse jedoch mal über den Weg laufen sollte, und du mich nach nur einer Rezeptempfehlung damit fragen würdest, dann würde ich dir definitiv zu diesen gesünderen Spaghetti Carbonara ohne Sahne raten. 😊

Die Champignons kannst du jederzeit auch weglassen und stattdessen einfach einen grünen Salat zu den Spaghetti Carbonara servieren.

Spaghetti Carbonara ohne Sahne – so wird’s gemacht

Wenn du wie ich die Variante mit den Champignons wählst, kannst du diese als erstes zubereiten. Putze die Pilze einfach und viertel oder halbiere sie. Gib sie dann einfach in eine große Pfanne und brate sie ohne Öl bei mittelhoher Hitze so lange an, bis sie schön warm, weich und trocken sind. Ohne Öl sollte sie nämlich nicht so matschig weich, sondern viel geschmackvoller werden.

Für die Spaghetti Carbonara ohne Sahne müssen wir dann zuerst einmal das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Währenddessen kann bereits der Käse gerieben und die Sardellen kleingeschnitten werden. Wenn das Wasser kocht, gibst du die Nudeln hinein, um sie nach Packungsangaben al dente zu kochen.

geriebener Käse für Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Eier, Käse und Nudelwasser – alles was du für Spaghetti Carbonara wirklich brauchst

Währenddessen kannst du bereits die Eier in eine Schüssel geben, sie verquirlen und den gerieben Käse und etwas Pfeffer unterrühren. Circa drei Minuten vor Ende der Kochzeit, erhitzt du das Öl in einer Pfanne und gibst die Sardellenstückchen (oder den Speck) hinein und brätst sie kurz an. (Achtung, Speck braucht circa ein bis zwei Minütchen länger.)

Eier mit Käse verquirlen

Nun sollten auch die Nudeln fertig sein. Hole die Spaghetti deshalb mit einer Nudelkelle oder einer Gabel direkt aus dem Wasser und gebe sie in die Pfanne hinzu. Lösche die Nudelpfanne mit circa 50 bis 60 Milliliter Nudelwasser ab und schalte den Herd aus, sodass das Braten gestoppt wird. Es sollten also keine Zischgeräusche mehr zu hören sind.

Jetzt gibst du die Eier-Käse-Mischung hinzu und lasse sie unter ständigem Rühren in der Pfanne andicken. Gib bei Bedarf nach und nach noch etwas Nudelwasser hinzu, sodass die Sauce deine gewünschte Präferenz erhält.

Spaghetti Carbonara ohne Sahne in der Pfanne andicken lassen

Spaghetti Carbonara mit Champignons oder ohne

Das wars! So super einfach bereitest du die perfekten Spaghetti Carbonara ohne Sahne zu. Jetzt kannst du noch die Champignons zu den Nudeln hinzugeben, unterrühren, nochmal großzügig pfeffern und dann die Pasta auf zwei Teller verteilen.

Wenn du magst, kannst du sie mit einem frischen Salat oder etwas frisch geriebenen Käse servieren und genießen.

Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Ich hoffe, dir gefällt das Rezept für meinen Spaghetti Carbonara ohne Sahne und du probierst es bald mal aus. Falls du noch Fragen oder Anregungen dazu hast, schreibe sie mir einfach in die Kommentare, als Mail oder via Instagram (@julesbalancedrecipes).

Außerdem freue ich mich über ein Kommentar und deine Bewertung zum Rezept, wenn du die Spaghetti Carbonara ohne Sahne denn ausprobiert hast. Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion unter diesem Post.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Jules

Merke dir das Rezept für später

Klicke auf den Pin-Button und füge das Rezept zu einer deiner Pinterest-Pinnwände hinzu. So kannst du dir das Rezept auch für später merken und es einfach wiederfinden.

gesunde Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Das könnte dir auch noch gefallen:

Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Spaghetti Carbonara ohne Sahne

Julia Schmitt
Klassische Spaghetti Carbonara ohne Sahne, dafür mit der ein oder anderen Idee für ein gesündere und ausgewogenere Abwandlung.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 2 Personen
Kalorien 494 kcal

Equipment

  • 2 Pfannen (mittelgroß bis groß)
  • 1 Topf (mit Deckel)

Zutaten
  

für die Version mit Champignons *

  • 350 g Champignons

für die Spaghetti Carbonara

  • 160 g Vollkornspaghetti
  • 1 TL Olivenöl
  • 4 Sardellenfilets (alternativ 150g (fettreduzierter) Speck)
  • 30 g Pecorino oder Parmesan
  • 30 g fettarmer Hartkäse z.B. von Eatlean (bei Kaufland erhältlich) – alternativ 20 bis 30 Gramm mehr Pecorino oder Parmesan
  • 2 Eier
  • Pfeffer, Salz
  • Nudelwasser

Anleitungen
 

Champignons *

  • Champignons putzen, vierteln und in einer großen, beschichteten Pfanne bei mittelhoher Hitze circa 5 Minuten anbraten.
    geviertelte Champignons

Spaghetti Carbonara

  • Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen und anschließend Spaghetti nach Packungsangaben al dente kochen. Währenddessen Sardellen kleinschneiden und Käse fein reiben. Eier aufschlagen, verquirlen und mit geriebenen Käse und reichlich Pfeffer verrühren.
    Eier und Käse verquirlen
  • Circa drei Minuten vor Ende der Kochzeit der Nudeln, Öl in einer Pfanne erhitzen und Sardellen kurz anbraten (Speck benötigt etwas länger, deshalb etwas früher damit anfangen).
  • Nudeln mit einer Nudelkelle oder Gabel direkt aus dem Topf holen und in die Pfanne geben, mit circa 50 bis 60 ml Nudelwasser ablöschen, um das Braten zu stoppen. Herd ausschalten und Eiermischung über den Nudeln verteilen, unter ständigem Rühren andicken lassen. Nach Bedarf etwas Nudelwasser hinzugeben, sodass die Sauce die gewünschte Konsistenz erhält.
    Spaghetti Carbonara in der Pfanne

Servieren

  • Gebratene Champignons (ohne den Saft, der sich evtl. beim Braten gebildet hat) hinzugeben und unterheben. Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf zwei Tellern servieren.

Notizen

*Anstatt oder zusätzlich der Champignons kann ein grüner Salat zur Pasta serviert werden.
Nährwerte pro Portion:
  • Kalorien: 494 kcal
  • Fett: 16 g
  • Kohlenhydrate: 54 g
  • Proteine: 31 g

Nutrition

Calories: 494kcal
Keyword 20 Minuten Pasta, gesundes Pasta Rezept, Spaghetti Carbonara Rezept ohne Sahne
Tried this recipe?Let us know how it was!

2 Comments

  1. 5 stars
    Wow, das sieht wahnsinnig gut aus! Danke für dieses tolle Rezept! 🙂

  2. Oh, danke dir! 💛💚

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating