Lifestyle

Unser Drittes Coffee Date

Hey du, hast du mal wieder Lust auf ein kleines Coffee Date? Nachdem ich gerade zwei Stunden lang vergebens versucht habe mich mit dem Motel WLAN zu verbinden, habe ich beschlossen, dass dieser Offline-Abend allein in einem Motel-Zimmer in Los Angeles doch gerade nach einem neuen Coffee-Date-Post schreit.

Da aber bereits abends ist und ich scheinbar zu doof dazu bin, Motel-Kaffeeautomaten zu bedienen habe ich mir ein Pappbecher Wein eingeschenkt und mich mit dem Laptop auf die kleine Couch hier verzogen. Also geselle dich gerne gedanklich mit einer Tasse Kaffee oder einem Gläschen Wein zu mir und lass uns ein wenig quatschen.

Let’s Celebrate

Okay, also was gibt es seit Februar Neues zu berichten? Uh, die wohl mit Abstand beste Nachricht ist, dass ich nicht nur mein Fotografie-Studium, sondern auch mein Masterstudium fertig abgeschlossen habe.

Die Masterarbeit hatte ich schon Ende Dezember abgegeben, womit sich das Studium für mich schon ewig her anfühlt. Mitte Februar habe ich aber endlich die Note bekommen und damit auch die freudige Nachricht, dass ich mein Studium bestanden und abgeschlossen habe.

Worauf ich persönlich aber viel stolzer bin als mein Masterabschluss, ich das abgeschlossene Fotografie Studium. Als Abschlussaufgabe musste ich im Februar eine Fotoserie erstellen. Da ich mir das Thema und den Umfang selbst aussuchen durfte, habe ich Fotos für eine Rezeptserie erstellt.

Kennst du diese Serien, die es oft in Rezeptzeitschriften gibt, in denen es eine bestimmte Anzahl an verschiedenen Gerichten mit einer Zutat oder zu einem Thema gibt? Um dem Winterblues zu entfliehen, habe ich mich für eine Serie mit einfachen, sommerlichen Tomatenrezepten entschieden.

Neuanfänge

Während ich also zwei Studiengänge abgeschlossen habe und mich jetzt Pädagogin und Fotodesignerin (was für ein Mix…) nennen darf, habe ich auch schon wieder ein Neues begonnen. Im Februar ging nämlich meine Ausbildung zur Ernährungsberaterin los.

Zugegeben, am Anfang war ich etwas skeptisch, ob es die richtige Wahl war. Ich wusste zwar, dass ich mich total für dieses Thema interessiere, aber ich hatte Zweifel, ob es gerade der richtige Zeitpunkt ist. Schließlich kostet diese Ausbildung eine Stange Geld und ich kann nicht gerade behaupten, zurzeit nicht ausreichend ausgelastet zu sein.

Aber sobald ich mich durch die ersten Seiten Lernmaterial gearbeitet habe, war ich Feuer und Flamme. Ich finde es einfach unglaublich interessant, was Nahrung für unseren Körper bedeutet. Unser Körper ist der krasseste Computer und Sportwagen in einem vereint. Und zu erfahren, wie einzelne Nährstoffe dazu beitragen können, unsere Leistung und Gesundheit zu verbessern und wie alle möglichen Verdauungs-, Leistungs- und Erneuerungsprozesse im Körper ablaufen, ist einfach so was von spannend!

Was hälst du von…

Ich stehe zwar gerade noch ganz am Anfang meiner Ausbildung, aber gefühlt habe ich schon super viel gelernt. Und irgendwie habe ich das Bedürfnis das Gelernte irgendwie hier zu teilen.

Deshalb wollte ich mal fragen, ob du prinzipiell Interesse daran hast, hin und wieder einen kleinen Info-Post in Sachen Ernährung von mir zu lesen. Um ihn auch wirklich relevant zu machen, würde ich die Infos dort natürlich mit praktischen Alltagstipps oder passenden Rezepten verbinden, sodass du auch etwas Handfestes daraus mitnehmen kannst. Und selbstverständlich wird auch alles durch die Brille eines pragmatischen Genießers beurteilen. 😀

Was hältst du von der Idee? Lass es ich doch einfach über die Kommentare, via E-Mail oder über eine Instagram Nachricht wissen, ganz besonders, wenn dich ein bestimmtes Thema ganz besonders interessiert oder du eine bestimmte Frage hast.

Was es sonst so Neues gibt…

Okay, was gibt es sonst noch Neues zu berichten? Tatsächlich war ich in letzter Zeit viel unterwegs. Die ersten zwei Januarwochen war ich, wie ich ja schon im letzten Coffee Date erzählt habe, in Los Angeles. Und tatsächlich bin ich zurzeit schon wieder da.

Die Gründe, warum ich gerade so viel Zeit hier verbringe, sind etwas komplizierter. Aber ursprünglich war dieser lange Aufenthalt hier schon für 2020 geplant. Und weil sich das Leben einfach nicht immer so gut planen lässt, wurde daraus ein gestückelter Aufenthalt in 2022.

Ich habe dennoch versucht, so gut es geht von hier aus zu Arbeiten. Aber selbstverständlich kann man in einem Airbnb-Zimmer mit geteilter Küche nicht wirklich gut kochen, Rezepte entwickeln oder gar fotografieren… Deshalb freue ich mich jetzt doch schon wieder sehr auf daheim. Auch wenn ich diese Stadt furchtbar vermissen werde, will ich mich endlich mal wieder richtig produktiv fühlen.

Foto Setup in meinem Airbnb Zimmer
Mein provisorisches Foto-Setup…

Vom Hobby zum Beruf – ein kurzes „Marathon“-Update

Aber abgesehen davon, dass ich die letzten Wochen nur eingeschränkt an meinem Blog und meiner Reise „vom Hobby zum Beruf“ arbeiten konnte, läuft es tatsächlich ganz gut. Und das habe ich dir zu verdanken. Deshalb tausend Dank, dass du hier bist! Das bedeutet mir wirklich so unendlich viel!

Aber prinzipiell läuft alles so weit nach Plan. Meine Impressionen auf dem Blog gehen bisher ganz gut nach oben und ich versuche mich gerade in das ganze Thema Pinterest einzuarbeiten. Also hoffentlich siehst du dort bald auch ein paar meiner Rezepte.

Sobald ich wieder daheim bin, will ich nicht nur versuchen, endlich kleine Videos zu drehen, sondern auch mein Fotografie-Portfolio aufzubauen. Die letzten Monate, in denen ich oft nicht richtig die Chance hatte, Food-Fotos zu machen, haben mir gezeigt, wie sehr ich die Food-Fotografie liebe. Deshalb möchte ich mir nehmen dem Blog auch ein Standbein als Food-Fotografin aufbauen. Aber natürlich ist der erste Schritt dafür ein gutes Portfolio…

So, und mit diesem kleinen Statusupdate komme ich auch zum Ende meines kleinen Monologs. Und als ob der WLAN-Router hier unser kleines Date belauscht hätte, kam doch gerade in diesem Moment das WLAN zurück!

Damit widme ich mich jetzt wieder den anderen Arbeiten und wünsche dir noch einen wunderschönen Abend, Nachmittag oder Tag! Ich hoffe, dir hat unser kleines Coffee Date gefallen und dass du dich bald wieder mit mir auf einen virtuellen Kaffee triffst.

Fühl dich gedrückt

Jules

Verkleidetes Skelett in einem blauen Cabrio

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.